Empfehlungen der Schmidtner GmbH Markt und Wissen Mediathek Über uns

Wir für Sie

agiofrei zeichnen
Pflegefonds

Aktuelle Pflegefonds mit TOP-Rendite

IMMAC Austria Sozialimmobilie XVI Renditefonds IMMAC Austria XVI
IMMAC
Mehr Infos Laufzeit: 14 Jahre
Rückfluss: 197,86%1)
IMMAC Austria XVI

Diese Renditen sind (k)ein Pflegefall:

Dass die Menschen in Deutschland immer älter werden ist schon längere Zeit bekannt. Weniger bekannt ist allerdings, dass man diesen demografischen Wandel durchaus für eine lohnenswerte Kapitalanlage nutzen kann und sollte. Auszahlungen von 5-6% p.a. sind üblich und werden nicht selten monatlich ausgezahlt.

Stationäre Pflege und die Betreuung älterer Menschen sind ein konjunkturunabhängiger Markt, der Wachstum für die nächsten Jahrzehnte bietet. Laut statistischem Bundesamt soll sich die Anzahl der über 80-jährigen innerhalb der nächsten 50 Jahre verdreifachen.

Der Bedarf nach modernen und qualifizierten Pflegeimmobilien ist enorm und das Angebot professionell erbrachter Pflegeleistungen in adäquaten Einrichtungen kann die Nachfrage kaum decken. Schätzungen zufolge müssen bis 2030 bis zu 80 Milliarden Euro für Neubau- und Reinvestitionen in Pflegeimmobilien aufgewendet werden, um den steigenden Bedarf decken zu können.

„Ein renditestarkes Investment gepaart mit der Möglichkeit, Menschen ein würdiges Leben im Alter zu sichern! Ihre Beteiligung hilft, den enormen Bedarf an Pflegeimmobilien zu finanzieren“

Nach einer aktuellen Analyse des Immobiliendienstleisters CBRE stieg das Transaktionsvolumen privater Anleger für Investitionen in den deutschen Pflegemarkt im siebten Jahr in Folge auf fast 1 Milliarde Euro an. Gesundheits- und Sozialimmobilien, zu denen die Pflegeimmobilien gehören, geraten immer mehr auch in den Fokus institutioneller Anleger aus dem In- und Ausland, da diese Investoren die unabänderlichen Fundamentalfaktoren einer rasch alternden Gesellschaft in Deutschland erkannt haben und überzeugt sind, dass dieses Wachstum für einige Jahrzehnte anhalten wird.

Geschlossene Fonds, bzw. die seit kurzem etablierten Publikums-AIF spielen bereits seit vielen Jahren eine wichtige Rolle bei der Finanzierung von Pflegeimmobilien. Vor allem die beiden Hamburger Emissionshäuser IMMAC und INP, welche sich auf dieses Segment der Immobilieninvestments spezialisiert haben, genießen große Beliebtheit bei deutschen Privatanlegern. Zusammen haben sie seit ihrer Gründung Gesamtinvestitionen in Höhe von rd. 1,7 Milliarden Euro getätigt (Stand Leistungsbilanz 31.12.2015).

Was macht Sozialimmobilien so interessant?

Mit einer Investition in eine moderne Pflegeeinrichtung kombinieren Anleger die Vorteile einer soliden, inflationsgeschützten Immobilie mit denen des konjunkturunabhängigen Wachstumsmarktes der Stationären Pflege. Hinzu kommt eine staatliche Garantie im Bedarfsfall. Verfügt ein Pflegebewohner nicht mehr über ausreichende finanzielle Mittel für seinen Pflegeplatz, sorgt der staatliche Sozialversicherungsträger für die Deckung sämtlicher Kosten an den Betreiber des jeweiligen Pflegeheims. So werden mögliche Ausfallrisiken für die Betreibergesellschaft und letztlich für die Anleger minimiert.

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger fondsspezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Fonds annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

X

040 - 325 07 14 - 0 Unkomplizierter, direkter Service! Schmidtner GmbH