ZBI

(10.07.2015) Der Spezialist für Wohnimmobilien, die ZBI Zentral Boden Immobilien AG aus Erlangen, hat für seine Wohnimmobilienfonds im ersten Halbjahr 2015 Immobilien deutschlandweit für 150 Mio. EUR erworben, zum einen für ihren Wohnimmobilienfonds ZBI Professional 9 und den auf die Metropolregion Nürnberg fokussierten ZBI Regiofonds Wohnen. Gut 50% der Objekte wurden in der Bundeshauptstadt Berlin eingekauft. Den Rest teilen sich je zur Hälfte Objekte in Ost- und Westdeutschland. Unter anderem wurden Wohnimmobilien in Düsseldorf und Leipzig erworben.

„Dank der hohen Mittelzuflüsse in unseren Fonds sind wir derzeit in der Lage schnell reagieren zu können, um Einkaufsmöglichkeiten zu nutzen. Aufgrund unseres breiten Einkaufsnetzwerks verfügen wir zudem über eine gut gefüllte Einkaufspipeline. Derzeit haben wir weitere Objekte mit einem Volumen von 50 Millionen Euro in der Prüfung“, sagt Mark Münzing, Einkaufsvorstand der ZBI AG.

Die ZBI-Professional-Fonds zeichnet vor allem die Möglichkeit der Anleger aus, beim Erwerb der Immobilien ihr Votum im Sinne einer Auswahlentscheidung abzugeben und das bei der Gewinnverteilung zum Tragen kommende „Kunde-zuerst-Prinzip“. Der Initiator ZBI partizipiert am Erfolg der Fondsgesellschaft erst dann, wenn der Anleger die Rückzahlung von Eigenkapital und Agio sowie den Gewinnanspruch erhalten hat. Beim ZBI Professional 9 liegt die Prognose z. B. bei ca. 6,5 Prozent p.a..

Die Highlights zum ZBI Professional 9

  • Publikums-AIF mit mehr Transparenz, mehr Kontrolle und mehr Sicherheit
  • Deutsche Wohnimmobilien als solide und ertragsreiche Sachwertinvestition
  • Breite Diversifikation und Minderung der Ausfallrisiken durch Investition in über 1000 Wohneinheiten
  • Kunde-zuerst-Prinzip: erst ab einer Hurdle-Rate von 6,5% p.a. für die Anleger partizipiert ZBI an den Mehrerlösen

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2021 Schmidtner GmbH