25. INP Deutsche Pflege Portfolio

25. INP: Investition in den Wachstumsmarkt Sozialimmobilien - Initiator INP mit starker Leistungsbilanz

25. INP im Überblick
25. INP
Verfügbar
Produktklasse Alternativer Investmentfonds
Emissionshaus INP
Emissionstyp Immobilienfonds, AIF
Kategorie Inland, Pflege
Laufzeit 12 Jahre (Prognose)
Mindestbeteiligung 10.000 EUR
Eigenkapitalanteil 47,73%
Substanzquote 91,73%
Besteuerung Vermietung & Verpachtung
Auszahlungen1) 4,75% p.a.
Gesamtmittelrückfluss1) 153,80%
Agio 2) 5% Hinweis

Prospekt
(Stand: Februar 2018)
wAI
(Stand: Februar 2018)
Beitritt
(Stand: Februar 2018)

Alle Downloads / PDFs
 
Online-Zeichnung

Online zeichnen?
Bei diesem Fonds ist bald eine
direkte Online-Zeichnung möglich

Unserer Service

Unser Service für Sie
Wir sind über die gesamte
Fondslaufzeit stets an Ihrer Seite

Kurzportrait: 25. INP Deutsche Pflege Portfolio

Der neue Publikums-AIF von INP gemäß Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) investiert in 5 Pflegeimmobilien bzw. Pflegewohnanlagen an den Standorten Groß-Gerau (Hessen), Goslar und Clausthal-Zellerfeld (jeweils Niedersachsen), Saerbeck (Nordrhein-Westfalen) und Eltmann (Bayern). Sie als Anleger haben so die Möglichkeit, innerhalb einer Fondsbeteiligung an dem Wachstumsmarkt stationäre/ teilstationäre Pflege zu partizipieren. Die Pflegeeinrichtungen werden über langlaufende Pachtverträge an verschiedene renommierte und erfahrene Betreibergesellschaften verpachtet. Initiator INP kann eine starke Leistungsbilanz vorweisen und alle Fonds leisten Ausschüttungen.

Details: 25. INP Deutsche Pflege Portfolio

  • Konjunkturunabhängiger Wachstumsmarkt „Stationäre Pflege“
  • Hohe Einnahmesicherheit durch staatl. Garantie im Bedarfsfall
  • Gute Verkaufschance der Immobilien, da Angebotsknappheit

Ratings, Analysen, Auszeichnungen

25. INP: Ratings und Auszeichnungen
(Ausführliche Infos finden Sie unter Downloads)
Emittentin
25. INP Deutsche Pflege Portfolio GmbH & Co. Geschlossene Investment-KG, Hamburg

Art
Geschlossener Publikums-AIF

KVG
INP Invest GmbH, Hamburg

Verwahrstelle
CACEIS Bank S.A., Germany Branch, München

Fondsvolumen
39.896.000 EUR

Zeichnungskapital
18.600.000 EUR

Agio
930.000 EUR

Fremdkapital
20.366.000 EUR

Einkunftsart
§ 21 EStG Vermietung und Verpachtung

Ratings, Analysen, Auszeichnungen

DEXTRO-Stabilitätsanalyse (Stand: März 2018)

Zeichnungsunterlagen

Kurzinfo (Stand: Februar 2018)
Prospekt (Stand: Februar 2018)
wAI (Stand: Februar 2018)
Beitritt (Stand: Februar 2018)

Über INP

Performance-Bericht 2016

Unterlagen bestellen

Risiko- und Ertragsprofil

Mit der Investition in den Fonds sind neben der Chance auf Wertsteigerung und Auszahlungen auch Risiken verbunden. Hierzu zählen insbesondere:

Mietausfallrisiko:

Es besteht das Risiko, dass die Mieter ihre Zahlungsverpflichtungen nur teilweise, verzögert oder gar nicht erfüllen. Bei vorzeitiger Kündigung, Nichtausübung der Verlängerungsoption oder nach Ablauf eines Mietvertrages könnte eine Anschlussvermietung nur zu geringeren als zu den prospektierten Einnahmen oder gar nicht abgeschlossen werden.

Immobilienrisiko:

Bei Immobilien können grundsätzlich Mängel auftreten, die ebenso wie Bodenverunreinigungen oder andere Altlasten zu außergewöhnlichen Aufwendungen führen können. Gleiches gilt für überplanmäßige Kosten für Erneuerungen, Instandhaltungen und Revitalisierung sowie für nicht umlagefähige Nebenkosten.

Liquiditätsrisiko:

In Folge geringerer Einnahmen als in der Prognoserechnung unterstellt und/oder höherer als kalkulierter Kosten oder zusätzlicher Kostenpositionen kann die Liquidität des Fonds negativ beeinträchtigt werden.

Marktrisiko / Wertentwicklungsrisiko:

Der jeweilige Standort der Fondsimmobilien kann aufgrund der weiteren Entwicklung der Umgebung, der Sozialstrukturen, infrastrukturellen Entwicklungen sowie regionalen und überregionalen Wettbewerbssituationen negativ beeinflusst werden mit entsprechend negativen Auswirkungen auf die Wertentwicklung der betreffenden Fondsimmobilie.

Kreditrisiken:

Die von den Objektgesellschaften aufgenommenen Fremdfinanzierungen sind unabhängig von der jeweiligen Einnahmesituation zu bedienen. Durch den Einsatz von Fremdkapital kann ein sog. Hebeleffekt auf das jeweilige Eigenkapital entstehen, d. h. Wertschwankungen wirken sich stärker auf den Wert der Beteiligung aus. Dies gilt für Wertsteigerungen ebenso wie für Wertminderungen.

Risiko aus eingeschränkter Fungibilität:

Für den Verkauf von Fondsanteilen besteht kein geregelter Zweitmarkt. Eine Rücknahme oder eine Kündigung der Anteile ist nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen grundsätzlich nicht möglich.

Rechtliche und steuerliche Risiken:

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die rechtlichen und/oder steuerlichen Grundlagen während der Fondslaufzeit ändern und dass dies negative Auswirkungen auf den Fonds hat. Die im Verkaufsprospekt beschriebenen steuerlichen Aspekte beruhen nicht auf einer verbindlichen Auskunft der zuständigen Finanzbehörden. Eine anderslautende Auffassung der Finanzbehörden oder Finanzgerichte kann nicht ausgeschlossen werden. Gleiches gilt für eine sich ändernde Rechtsprechung oder Verwaltungspraxis.

Platzierungs- und Rückabwicklungsrisiko:

Die INP Holding AG als Platzierungsgarantin garantiert gegenüber der Fondsgesellschaft die vollständige Einwerbung des Zeichnungskapitals. Es besteht das Risiko, dass die Platzierungsgarantin ihre vertragliche Verpflichtung nicht oder nur teilweise erfüllen kann. Sollte in diesem Fall weder ausreichend Eigenkapital vorhanden sein noch ausreichend zusätzliches Fremdkapital aufgenommen werden können, besteht das Risiko, dass der Fonds rückabgewickelt werden muss.

Maximales Risiko:

Das maximale Risiko für die Anleger besteht aus einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals inkl. Agio und der darüber hinausgehenden Gefährdung seines sonstigen Vermögens (z. B. durch eine Anteilsfinanzierung der Kapitaleinlage).

Eine ausführliche Darstellung der wesentlichen Risiken befindet sich auf den Seiten 90 ff. des Verkaufsprospektes.

Beteiligungsobjekt (zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung)

Seniorenwohn- & Pflegeheim „Am Kastell“ (Groß-Gerau)

Das Seniorenwohn- & Pflegeheim „Am Kastell“ befindet sich in Groß-Gerau (Hessen), Kreisstadt des Landkreises Groß-Gerau. Die Stadt hat fast 25.000 Einwohner, im Kreis Groß-Gerau leben rund 269.000 Menschen.

Die Fondsimmobilie in Groß-Gerau ist ein im September 2017 fertiggestelltes viergeschossiges Neubaugebäude. Der Neubau ergänzt den im Jahr 2009 fertiggestellten Teil des Seniorenwohn- & Pflegeheims „Am Kastell“ auf der gegenüberliegenden Straßenseite, eine von drei Fondsimmobilien des im Jahr 2014 emittierten alternativen Investmentfonds „21. INP Deutsche Pflege Portfolio“.

Alten- und Pflegeheim „Stadthaus am Zwingerwall“ (Goslar)

Das Alten- und Pflegeheim „Stadthaus am Zwingerwall“ befindet sich in der niedersächsischen Stadt Goslar, Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Die Stadt Goslar zählt rund 51.000 und der Landkreis Goslar rund 138.000 Einwohner.

Das Alten- und Pflegeheim „Stadthaus am Zwingerwall“ wurde im Jahr 2005 errichtet. Das Gebäude besteht aus drei Vollgeschossen zzgl. einem teilweise ausgebauten Dachgeschoss.

Alten- und Pflegeheim „Neues Schützenhaus“ (Clausthal-Zellerfeld)

In der Stadt Clausthal-Zellerfeld im Landkreis Goslar (Niedersachsen) befindet sich das Alten- und Pflegeheim „Neues Schützenhaus“. Der staatlich anerkannte Luftkurort Clausthal-Zellerfeld zählt rund 15.400 Einwohner, im Landkreis Goslar leben rund 138.000 Einwohner.

Das Alten- und Pflegeheim „Neues Schützenhaus“ wurde im Jahr 2008 fertiggestellt. Das Gebäude besteht aus vier Vollgeschossen und einem teilausgebauten Dachgeschoss.

Seniorenzentrum am See (Saerbeck)

Das „Seniorenzentrum am See“ befindet sich in Saerbeck, einer Gemeinde im Kreis Steinfurt (Nordrhein-Westfalen) im nördlichen Münsterland. In Saerbeck leben knapp 7.200 Einwohner, die Einwohnerzahl im Landkreis Steinfurt beträgt mehr als 444.000.

Das „Seniorenzentrum am See“ wurde im Jahr 1997 errichtet. In den vergangenen Jahren erfolgten umfangreiche Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen. Das Gebäude verfügt über zwei Vollgeschossebenen, eine Teilunterkellerung sowie ein Dachgeschoss.

Seniorenhaus St. Stephanus (Eltmann)

Das „Seniorenhaus St. Stephanus“ befindet sich in Eltmann, einer Kleinstadt im unterfränkischen Landkreis Haßberge in Bayern. Eltmann zählt rund 5.300 Einwohner, im Landkreis Haßberge leben mehr als 84.000 Einwohner.

Das „Seniorenhaus St. Stephanus“ wurde in den Jahren 2000/2001 errichtet. Im Jahr 2015 wurde die Einrichtung im Rahmen des betreibereigenen Pflegekonzeptes „AltenPflege 5.0“ von einem Pflegeheim in eine Seniorenwohnanlage (Wohnapartments für Betreutes Wohnen) mit integrierter Tagespflege und Sozialstation umgebaut. Die Kombination aus den drei ineinandergreifenden Bausteinen seniorengerechtes Wohnen, häusliche Pflege und Tagespflege unter einem Dach ist vom Betreiber SeniVita bereits seit 2008 erprobt und weiterentwickelt worden.

Ausschüttungsprognose1)

Das könnte Sie auch interessieren:

TSO-DNL Active Property II, L.P. TSO-DNL Active Property II
TSO-DNL
Mehr Infos Laufzeit: 05 Jahre
Rückfluss: 175 - 225%1)
TSO-DNL Active Property II, L.P.
Habona Einzelhandelsfonds 06 Habona Einzelhandel 06
Habona
Mehr Infos Laufzeit: 5 Jahre
Rückfluss: 130,9%1)
Habona Einzelhandel 06
Primus Valor - ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus ImmoChance Deutschland 8
Primus Valor
Mehr Infos Laufzeit: 6 Jahre
Rückfluss: 135,57%1)
ImmoChance Deutschland 8
X

040 - 325 07 14 - 0 Unkomplizierter, direkter Service! Schmidtner GmbH

Kostenlose Unterlagen anfordern:

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Kostenlose Unterlagen anfordern:

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Kostenlose Unterlagen anfordern:

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu.
Die bequeme Online-Zeichung wird demnächst für Sie verfügbar sein.

25. INP

Sie erreichen uns auch telefonisch unter 040 325 07 14 - 0

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu.
X

Ausschüttungsprognose: 25. INP Deutsche Pflege Portfolio

Gesamtauszahlung: 56,25%
Liquidation: 97,55%
Gesamtmittelrückfluss: 153,80%
Prognosewert (vor Steuern)

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

X

040 - 325 07 14 - 0 Unkomplizierter, direkter Service! Schmidtner GmbH