HEP - Solar Club-Deal 1 News zum HEP - Solar Club-Deal 1

HEP - Solar Club-Deal 1
Produktklasse Alternativer Investmentfonds
Emissionshaus HEP Capital
Emissionstyp Spezial-AIF, Erneuerbare Energien
Kategorie Photovoltaik
Laufzeit 6 Jahre
Mindestbeteiligung ab 200.000 EUR
Eigenkapitalanteil k. A.
Substanzquote k. A.
Besteuerung k. A.
Auszahlungen1) ab 9 % p.a.
Gesamtmittelrückfluss1) 148 %
Agio2) 3 % Hinweis

Präsentation
(Stand: Februar 2024)
BIB
(Stand: Februar 2024)
Beitritt
(Stand: Februar 2024)

Unterlagen anfordern
 
Agiofrei zeichnen

Agio sparen?
Zum Thema agiofreie Zeichnung beachten Sie bitte den Hinweis

Online-Zeichnung

Online zeichnen?
Bei diesem Fonds ist eine direkte
Online-Zeichnung möglich

Unserer Service

Unser Service für Sie
Wir sind über die gesamte Fondslaufzeit stets an Ihrer Seite

Kurzportrait: HEP - Solar Club-Deal 1

Investitionsstrategie des Spezial-AIF HEP - Solar Club-Deal 1 ist, direkt oder indirekt über in Kanada oder Deutschland ansässige Objektgesellschaften in Photovoltaikanlagen oder entsprechende Projektrechte in Kanada zu investieren.

Neue Ära für Solarkraft in Kanada: Kanada etabliert sich still und leise als eine führende Nation für Investitionen in nachhaltige Energieprojekte. Derzeit noch stark auf traditionelle Energieformen gestützt, steht das Land vor einer umfassenden Transformation hin zu ökologischeren Energiequellen. Die Zielsetzung ist ambitioniert: Bis 2035 strebt Kanada an, einen komplett CO2-neutralen Strommix zu realisieren und bis zum Jahr 2050 die vollständige Klimaneutralität zu erlangen. Solartechnologie, mit ihrem beachtlichen Ausbaupotenzial und attraktiven Aussichten für Investoren, wird dabei als Schlüsselelement für den bevorstehenden energiepolitischen Paradigmenwechsel angesehen.

Investoren: Semi-professionelle und professionelle Anleger i.S.d. Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB)

Details: HEP - Solar Club-Deal 1

Vorteile

  • Finanzielle Ertragskraft:
    Markthistorische Daten weisen darauf hin, dass Handelsmarkt-Modelle ("Merchant Market Models") im Durchschnitt zu höheren finanziellen Rückflüssen führen als Modelle mit langfristigen Abnahmeverträgen (Power Purchase Agreements, PPAs).
  • Marktpreisrisiko:
    Im Handelsmarkt reagieren die Strompreise auf das Marktangebot und die Nachfrage, was zu starken Preisschwankungen führen kann. In extremen Fällen könnte der Preis für elektrische Energie oder für entsprechende CO2-Zertifikate auf 0 kanadische Dollar absinken.
  • Einnahmen aus Emissionsrechten:
    Sollte der Fall eintreten, dass der Strompreis auf null fällt, ist das Projekt dennoch in der Lage, Erlöse durch den Handel mit CO2-Zertifikaten zu erwirtschaften. Dies setzt jedoch voraus, dass das „Greenhouse Gas Offset Credit System“ zum Einsatz kommen kann.
  • Strompreiskonstanz in oligopolistischen Märkten:
    Die oligopolistische Struktur des Marktes, wo nur eine begrenzte Anzahl von Anbietern den Preis beeinflusst, könnte zu einer gewissen Preisstabilität führen. Da die Anbieter in der Regel an einem nicht zu niedrigen Preisniveau interessiert sind, ist eine geringere Volatilität der Strompreise zu erwarten.

Beteiligungsobjekt (zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung)

Projektgegebenheiten Projekt "Alderson" – Geografie

Das "Alderson"-Projekt ist angesiedelt im südalbertanischen Raum, wo man sich auf die bestmöglichen Sonnenverhältnisse Kanadas berufen kann, mit jährlich etwa 330 Tagen Sonnenschein und Temperaturen von -8°C bis zu +28°C.

Die geplante Anlage steht 20 Kilometer entfernt von Tilley, einem kleinen Ort, und rund 200 Kilometer von Calgary, einer bedeutenden Metropole.

Strategisch günstig in unmittelbarer Umgebung der Anlage befinden sich zwei Hochspannungsleitungen mit Kapazitäten von 240 und 138 Kilovolt.

Laut Expertise erreicht der Standort eine durchschnittliche Sonneneinstrahlung von zirka 1.559 Kilowattstunden pro Kilowatt, während der deutsche Durchschnitt zwischen 1.000 und 1.100 Kilowattstunden pro Kilowatt liegt.

Mit einer geplanten Leistung von etwa 124 Megawatt Gleichstrom stellt das "Alderson"-Projekt ein bedeutendes Vorhaben im Bereich der Freiflächen-Solaranlagen dar.

Prognostiziert ist eine jährliche Erzeugung von rund 193 Gigawattstunden Strom.

Die Initiative geht aus von hep Canada SPV 1 Ltd., einem Unternehmen, welches vollständig zu indirekten Tochtergesellschaften des Solar Club Deal 1 Fonds gehört.

Projektgegebenheiten Projekt "Alderson" – Genehmigungsprozess

Die Solaranlage mit einer Kapazität von 124 Megawatt wird voraussichtlich im Jahr 2025 erstmals in Betrieb gehen, Strom gewinnen und veräußern und stellt eines der wenigen in einem weit fortgeschrittenen Entwicklungsstadium befindlichen Großprojekte in Alberta dar.

Das für das Projekt vorgesehene Areal wird hauptsächlich als Weideland genutzt und beherbergt zudem aufgelassene Ölbohrstellen.

Im Stand Dezember 2023 ist das Projekt weit vorangeschritten und peilt den Status "notice-to-proceed" – dies bedeutet die Auftragserteilung für die Planung, Beschaffung und den Bau ("EPC"-Vertrag) nach Erhalt der letzten Genehmigungen – für März 2024 an.

Der Start des kommerziellen Betriebs der Solaranlage wird für das Ende des Jahres 2025 erwartet.

Derzeit ist die Umweltverträglichkeitsprüfung durch die Projektgesellschaft abgeschlossen worden, das für den Bau und die Inbetriebnahme notwendige Land (630 Acre) ist gesichert, und das Projekt befindet sich in der vierten Phase des Anschlusses an das Stromnetz.

Die Genehmigung durch die Alberta Utility Commission wird im März 2024 antizipiert.

Der zukünftige Dienstleister für die EPC-Leistungen steht fest und die Beauftragung soll nach Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen im zweiten Quartal 2024 erwartet werden.


News zum HEP - Solar Club-Deal 1


PDFs zum HEP - Solar Club-Deal 1


Ausschüttungsprognose1)

Das könnte Sie auch interessieren:

Primus Valor - ImmoChance Deutschland 12 (ICD 12) Primus Valor ICD 12
Laufzeit: 08 Jahre
Rückfluss: 142,75 %1)
Mehr Infos
Habona Deutsche Nahversorgungsimmobilien Fonds 08 Habona Nahversorgungsfonds 08
Laufzeit: 6 Jahre
Rückfluss: 127 %1)
Mehr Infos
BVT Residential USA 19 BVT Residential USA 19
Laufzeit: 6 Jahre
Rückfluss: 126,40 %1)
Mehr Infos
Deutsche Finance Investment Fund 23 – Club Deal UK Logistik DF Investment Fund 23
Laufzeit: rd. 04 Jahre
Rückfluss: 145,00 %1)
Mehr Infos

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. In den Substanzwert wurde die Liquiditätsreserve eingerechnet. Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit der Angaben und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

  • Schmidtner GmbH
  • Postfach 62 04 40
  • 22404 Hamburg
  •  
  • Tel.: +49 (0) 40 - 325 07 14 - 0
  • Fax: +49 (0) 40 - 325 07 14 - 50
  • E-Mail: info@schmidtner-gmbh.de
© 2024 Schmidtner GmbH