abakus balance 7 Sachwerteportfolio

Sachwerteportfolio von abakus mit breiter Streuung in u.a. Immobilien und Erneuerbare Energien

Hier geht es zu den aktuellen Beteiligungen von abakus

abakus balance 7 Sachwerteportfolio
Geschlossen
Produktklasse Alternativer Investmentfonds
Emissionshaus abakus
Emissionstyp Multi-Asset, AIF
Kategorie Sachwert-Portfolio
Laufzeit 10 Jahre
Mindestbeteiligung 5.000 EUR
Eigenkapitalanteil 100%
Substanzquote 85,89%
Besteuerung Gewerbebetrieb
Ausschüttungen1) k. A.
Gesamtmittelrückfluss1) 157.00%
Agio2) 5% Hinweis

Kurzportrait: abakus balance 7 Sachwerteportfolio

Mit dem abakus balance 7 Sachwerteportfolio investieren Sie mit nur einer Beteiligung in ein Portfolio aus Sachwerten unterschiedlicher Märkte. Engagements in folgenden Teilmärkten werden angestrebt: Immobilien im In- und Ausland, Erneuerbare Energien, Transportbranche (z.B. Flugzeuge, Container, Schienenverkehr), Private Equity und Infrastruktur. Die Investitionen sollen vorwiegend über Beteiligungen an geschlossenen Investmentvermögen erfolgen. In den Bereichen Erneuerbare Energien und Private Equity sind jedoch auch direkte Investitionen geplant.

Details: abakus balance 7 Sachwerteportfolio

  • Breite Risikostreuung im Sachwertsegment
  • Unabhängiger institutioneller Marktzugang
  • Inflationsschutz durch werthaltige Sachwertinvestments
  • Hoher Anteil an institutionellen Beteiligungen
  • Erfahrenes Asset-Management

Die Eckdaten

Emittentin
abakus balance 7 Sachwerteportfolio GmbH & Co. geschlossene Investment KG

Art
Geschlossener Publikums-AIF

KVG
DSC Deutsche SachCapital GmbH

Verwahrstelle
Rödl AIF Verwahrstelle GmbH Steuerberatungsgesellschaft mit Sitz in Hamburg.

Fondsvolumen
20.999.000 EUR

Zeichnungskapital
20.000.000 EUR

Agio
999.000 EUR

Fremdkapital
0,00 EUR

Einkunftsart
§ 15 EStG Gewerbebetrieb

Beteiligungsobjekt (zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung)

Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung stehen die Vermögensgegenstände (Anlageobjekte) noch nicht fest (Blind-Pool-Konzept). Die Investment KG beabsichtigt, im Rahmen einer diversifizierten Portfoliostruktur gemäß den Anlagebedingungen Investitionen in verschiedene Vermögensgegenstände zu tätigen (Anlagepolitik). Dafür soll ein diversifiziertes Portfolio von Sachwertbeteiligungen aufgebaut werden, indem das Kommanditanlagevermögen der Gesellschaft in folgende Teilmärkte investiert wird:

  • mindestens 20% Erneuerbare Energien
  • mindestens 20% Immobilien
  • mindestens 10% Luftfahrzeuge
  • mindestens 10% Private Equity
  • + Sonstiges

Die Investition soll vorwiegend über Beteiligungen an geschlossenen Publikums- und Spezial-AIF (Ziel-AIF) erfolgen. In die Teilmärkte „Erneuerbare Energien“ und „Private Equity“ sind darüber hinaus auch direkte Investitionen (Direktinvestitionen) zulässig (Anlagestrategie). Dadurch soll ein wirtschaftlicher Gewinn zum Nutzen der Anleger erzielt werden (Anlageziel).

Risikohinweise

Die Anleger nehmen am Vermögen und Geschäftsergebnis (Gewinn und Verlust) der Investment KG im Verhältnis ihrer eingezahlten Pflichteinlagen im Rahmen der gesellschaftsvertraglichen Vereinbarung teil. Die Beteiligung an der Investment KG birgt neben der Chance auf Wertsteigerungen und Auszahlungen auch Risiken. Einzelheiten zu den wesentlichen Risiken des AIF befinden sich im Verkaufsprospekt auf den Seiten 6ff.

Zu derartigen Risiken gehören namentlich:

Maximalrisiko:

Das maximale Risiko für die Anleger ist der Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals (Totalverlust) unter gleichzeitiger Verpflichtung zur Leistung weiterer Zahlungen aus ihrem Privatvermögen, bis hin zur Privatinsolvenz.

Marktrisiko:

Die Wertentwicklung der zu erwerbenden Vermögensgegenstände und somit der Investment KG hängt insbesondere von der nachhaltigen Ertragskraft der Vermögensgegenstände und somit im Wesentlichen von Faktoren wie dem Standort, der Wettbewerbssituation, der Nachfrage, dem baulichen Zustand, der Ausstattung und den ggf. erzielbaren Einnahmen aus vertraglichen Vereinbarungen ab. Auch können die Grundlagen für vertragliche Vereinbarungen und Kaufpreise aufgrund von Über- oder Unterkapazitäten sowie aufgrund gesamtwirtschaftlicher Entwicklungen (z. B. Wirtschafts- oder Finanzkrisen) oder Änderungen der wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen Marktschwankungen unterliegen. Ebenso können die Ziel-AIF selbst, an denen sich die Investment KG beteiligt hat, ihre angestrebten Unternehmensziele nicht erreichen. Die Wertentwicklungen und die erzielbaren Verkaufspreise der Vermögensgegenstände sind folglich zum Zeitpunkt der Aufstellung des Verkaufsprospektes von nicht vorhersehbaren markt- und objektspezifischen Entwicklungen sowie von gesamtwirtschaftlichen oder branchenspezifischen Einflüssen abhängig.

Blind-Pool Risiko:

Zum Zeitpunkt der Aufstellung des Verkaufsprospektes stehen die Vermögensgegenstände der Investment KG noch nicht fest. Es besteht daher das Risiko, dass geeignete Vermögensgegenstände, die nach den Anlagebedingungen der Investment KG erworben werden dürfen, nicht oder nicht zu attraktiven oder wirtschaftlich sinnvollen Konditionen am Markt erhältlich sind. Schlechte Erwerbskonditionen können dazu führen, dass das tatsächliche Ergebnis der Investment KG schlechter ausfällt als erwartet. Sollten überhaupt keine Investitionsobjekte zu vertretbaren Konditionen zu erwerben sein, könnte die geplante Anlagestrategie überhaupt nicht durchgeführt bzw. umgesetzt werden.

Liquiditätsrisiko:

Haupteinnahmequelle der Investment KG sind die Einnahmen aus der Bewirtschaftung sowie der Veräußerung der zu erwerbenden Vermögensgegenstände. Nachteilige Entwicklungen auf Ebene der Vermögensgegenstände und/oder wirtschaftliche bzw. finanzielle Schwierigkeiten der Ziel-AIF haben unmittelbar Auswirkungen auf die Liquidität der Investment KG. Die Investment KG kann Liquiditätsreserven bilden, die bei höheren Kosten als angenommen nicht ausreichen, um die Ausgaben zu decken. Dies kann zur Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung der Investment KG führen. Die daraus folgende Insolvenz der Investment KG kann zum Verlust der Einlage des Anlegers führen, da die Investment KG keinem Einlagensicherungssystem angehört.

Haftungsrisiken:

Bei einer Beteiligung als Direktkommanditist haften die Anleger für Verbindlichkeiten der Investment KG gegenüber Dritten als Kommanditisten mit der jeweils im Handelsregister eingetragenen Haftsumme. Die Haftung gegenüber Gesellschaftsgläubigern erlischt nur, soweit die Haftsumme in voller Höhe erbracht und nicht zurückgezahlt worden ist. Die Haftung kann bis zur jeweils im Handelsregister eingetragenen Haftsumme wieder aufleben, wenn – mit Zustimmung jedes einzelnen der Anleger – Auszahlungen erfolgen, denen keine Gewinne gegenüberstehen und dadurch die jeweils im Handelsregister eingetragene Haftsumme zurückgezahlt wird. Durch die Freistellungsverpflichtung der sich als Treugeber beteiligenden Anleger gegenüber dem Treuhänder gilt dieses Risiko für diese Anleger entsprechend.

Risiko aus eingeschränkter Handelbarkeit:

Eine Rücknahme oder Kündigung der Anteile ist grundsätzlich nicht möglich. Eine Veräußerung des Anteils durch den Anleger ist zwar rechtlich möglich, insbesondere über sogenannte Zweitmarktplattformen. Aufgrund deren geringer Handelsvolumina und der Zustimmungsbedürftigkeit durch der Kapitalverwaltungsgesellschaft sowie der Geschäftsführung zu einem Verkauf ist dieser jedoch nicht sichergestellt.

Angebot geschlossen

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. In den Substanzwert wurde die Liquiditätsreserve eingerechnet. Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit der Angaben und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2022 Schmidtner GmbH