Aquila® WindpowerINVEST II

Aquila® WindpowerINVEST II investitiert in ein Portfolio aus vier Enercon-Windenergieanlagen an der britischen Küste

Hier geht es zu den aktuellen Fonds von Aquila Capital

Aquila® WindpowerINVEST II Windkraftfonds
Geschlossen
Produktklasse Alternativer Investmentfonds
Emissionshaus Aquila Capital
Emissionstyp Erneuerbare Energien, AIF
Kategorie Windkraft
Laufzeit 10 Jahre
Mindestbeteiligung 10.000 GBP
Eigenkapitalanteil 100%
Substanzquote 89,8%
Besteuerung Gewerbebetrieb
Auszahlungen1) 8 - 8,5% p.a.
Gesamtmittelrückfluss1) 164,34%
Agio2) 5% Hinweis

Kurzportrait: Aquila® WindpowerINVEST II

Mit dem Aquila® WindpowerINVEST II haben Sie die Möglichkeit, in ein Portfolio aus vier Enercon-Windenergieanlagen in Großbritannien zu investieren. Alle vier Anlagen wurden planmäßig Ende März bzw. im April 2014 mit ihren Netzanschlüssen fertiggestellt, laufen derzeit im Testbetrieb und produzieren Strom. Gemäß der vorläufigen Windgutachten sollen die Anlagen jährlich zusammen rd. 7,9 GWh Strom produzieren. Die Vergütung der Anlagen erfolgt voraussichtlich mit der Einspeise-vergütung und dem Exporttarif für Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von maximal 500 kW.

Details: Aquila® WindpowerINVEST II

  • Vier getriebelose Windenergieanlagen von Enercon mit einer gedrosselten Nennleistung von insgesamt 2 MW.
  • Hohes Windpotential an der Irischen See; Anlagen in Küstennähe arbeiten annährend unter Offshore-Bedingungen
  • 20 Jahre gesetzliche Einspeisevergütung zzgl. jährlicher Indexierung
  • Kurze Laufzeit von nur 10 Jahren prospektiert
Emittentin
Aquila WindpowerINVEST II GmbH & Co. geschlossene Investmentkommanditgesellschaft

Art
Geschlossener Publikums-AIF

KVG
Alceda Asset Management GmbH

Verwahrstelle
CORDES TREUHAND GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg

Fondsvolumen
20.108.550 EUR

Zeichnungskapital
19.151.000 EUR

Agio
957.550 EUR

Fremdkapital
0,00 EUR

Einkunftsart
§ 15 EStG Gewerbebetrieb

Risikohinweise

Einzelheiten zu den wesentlichen Risiken des AIF befinden sich im Verkaufsprospekt auf den Seiten 38ff.

Es handelt sich um eine langfristig angelegte unternehmerische Beteiligung mit Risiken bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals (Zeichnungssumme inkl. Ausgabeaufschlag) einschließlich ggf. nicht ausgezahlter Gewinne sowie einer Verminderung des sonstigen Vermögens im Falle einer aufgenommenen persönlichen Anteilsfinanzierung bis hin zur Insolvenz/Privatinsolvenz des Anlegers.

Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Anteile an einem geschlossenen inländischen Spezial-AIF sind lediglich eingeschränkt fungibel und nur an einen begrenzten Anlegerkreis übertragbar. Die Rückgabe sowie der Umtausch von Anteilen an der Investmentgesellschaft sind nicht vorgesehen. Die Veräußerung der Beteiligung ist von der Zustimmung der geschäftsführenden Kommanditistin abhängig.

Der Verkaufspreis der gehaltenen Vermögensgegenstände zum Ende der Fondslaufzeit beeinflusst maßgeblich den Erfolg / Misserfolg der Anlage. Aufgrund der Langfristigkeit der getroffenen Prognose unterliegen die Annahmen einem erhöhten Risiko.

Beteiligungsobjekt (zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung)

Die Investmentgesellschaft erwirbt vier Windenergieanlagen an der Nordwestküste Englands, in der Grafschaft Cumbria. Die Anlagen wurden Ende März bzw. im April 2014 fertig errichtet und laufen derzeit im Testbetrieb. Zunächst wird bei Inbetriebnahme ein vorläufiger Kaufpreis i. H. v. 11,10 Mio. Britische Pfund gezahlt. Nach zwölf Monaten wird von DNV GL ein Windgutachten basierend auf den tatsächlichen Ertragsdaten erstellt. Auf dieser Basis wird der endgültige Kaufpreis ermittelt, der bis zu 15,10 Mio. Britische Pfund betragen kann. Damit übernimmt der Verkäufer einen großen Teil des Ertragsrisikos.

Der Windkraftfonds

  • Das Windportfolio besteht aus vier getriebelosen Windenergieanlagen in Großbritannien mit einer gedrosselten Nennleistung von insgesamt 2,0 MW
  • Hersteller der vorgestellten Anlagen ist die Enercon GmbH (Enercon), einer der führenden Hersteller von Windkraftanlagen weltweit
  • Die Windenergieanlagen sind an der nördlichen Westküste Englands, zwischen 300 m und rd. 20 km Luftlinie von der Küste der Irischen See entfernt, errichtet worden. Alle vier Anlagen wurden planmäßig fertiggestellt und laufen derzeit im Testbetrieb. Durch ihre Küstennähe können die Anlagen annähernd unter Offshore-Bedingungen produzieren
  • Die Anlagen werden voraussichtlich über 20 Jahre mit der in England gesetzlich festgelegten Einspeisevergütung für Windenergieanlagen bis 500 kW zzgl. jährlicher Indexierung vergütet
  • Unter Berücksichtigung von Freibetrag und Progressionsvorbehalt werden bei Zeichnungssummen von bis zu 80.000 GBP keine Steuern für den Anleger anfallen. Für Beträge ab 80.000 GBP bis zu 106.000 GBP fällt die Einkommensteuer nur im Jahr des Verkaufs an.

Energiepolitik, Umweltschutz und Erneuerbare Energien in Großbritannien:

Großbritannien ist reich an Bodenschätzen, die für die Treibstofferzeugung nutzbar sind, wie Kohle, Erdgas und -öl. Doch die Vorkommen an Erdgas und -öl gehen zurück; bereits 2005 wurde das Land daher zum Nettoimporteur von Energie. 2012 war die Abhängigkeit Großbritanniens von Energieimporten mit 43% auf dem höchsten Stand seit 1976. Ein Viertel der britischen Kraftwerke ist alt und wird den Umweltauflagen wahrscheinlich nicht gerecht. Insgesamt wird das Land bis 2025 40% seiner bestehenden Kraftwerke durch neue ersetzen müssen.

Die Sicherstellung einer ausreichenden, bezahlbaren Energieversorgung im Einklang mit dem Klimaschutz ist Gegenstand der Electricity Market Reform, die derzeit von der britischen Regierung vorbereitet wird. Den Erneuerbaren Energien kommt eine wichtige Bedeutung zu: Bis 2020 sollen 15% der Energie insgesamt und 30% des Stroms aus erneuerbaren Quellen stammen – zu diesem EU-Ziel hat sich Großbritannien verpflichtet. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die sogenannte Decarbonisierung: Das Vereinigte Königreich strebt an, bis 2050 die CO2-Emissionen seiner gesamten Wirtschaft um mindestens 80% zu reduzieren.

Angebot geschlossen

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2020 Schmidtner GmbH