ForestFinance - KakaoDirektinvest 6

Diese Vermögensanlage wird von uns nur ungeprüft angeboten

Hier geht es zu den aktuellen Produkten von ForestFinance

ForestFinance - KakaoDirektinvest 6
Geschlossen
Produktklasse Direktinvestment
Emissionshaus ForestFinance
Emissionstyp Direktinvestments
Kategorie Rohstoff-Direktinvestment
Laufzeit 6 Jahre
Mindestbeteiligung 7.500 EUR
Eigenkapitalanteil k. A.
Substanzquote k. A.
Besteuerung forstwirtschaftl. Tätigkeitkeit
Auszahlungen1) 5% IRR p.a.
Gesamtmittelrückfluss1) 133%
Agio2) kein Agio Hinweis
Angebot geschlossen

Kurzportrait: ForestFinance - KakaoDirektinvest 6

Mit dem ForestFinance - Kakao Direktinvest 6 investieren Sie in die Aufforstung eines nachhaltig bewirtschafteten Agroforsts und können regelmäßige Erträge aus der Erzeugung von hochwertigem und ökologisch produziertem Edelkakao erzielen. Nach voraussichtlich nur sechs Jahren verkauft ForestFinance die vollproduktiven Kakaobäume und zahlt die Erlöse an Sie aus. Sie erhalten Erlöse aus dem Verkauf der Kakaoernten sowie aus dem Verkauf der vollproduktiven Kakaobäume am Ende der Laufzeit. Die Forest Finance Service GmbH ist zusammen mit ihren Tochtergesellschaften in der ForestFinance Gruppe seit fast 25 Jahren auf Wald spezialisiert und seit rund zehn Jahren im Segment Kakao tätig.

Details: ForestFinance - KakaoDirektinvest 6

  • Renditestark
  • Frühe Auszahlungen
  • Nur sechs Jahre Laufzeit
  • Gemeinsam mit erfahrenen Partnern
  • Umweltfreundlich und fair
Emittentin
ForestFinance Service GmbH

Art
Direktinvestment

KVG
k. A.

Verwahrstelle
k. A.

Fondsvolumen
6.000.000 EUR

Zeichnungskapital
k. A.

Agio
0,00 EUR

Fremdkapital
k. A.

Einkunftsart
§ 2a Einkünfte aus forstwirtschaftlicher Tätigkeit

Risiken

h4>

Der Anleger geht durch die Investition in diese Vermögensanlage keine unternehmerische Beteiligung an der Emittentin ein. Mit dieser Art einer Vermögensanlage sind aber neben Risiken, die mit allen Anlageprodukten einhergehen, spezifische Risike n verbunden, die mit den aus einer unternehmerischen Beteiligung resultierenden Risiken vergleichbar sind. Da der Anleger mit den Direktinvestments ein langfristiges Engagement eingeht, sollten in die Anlageentscheidung alle in Betracht kommenden Risiken einbezogen werden. Nachfolgend können weder sämtliche mit der Vermögensanlage verbundenen Risiken noch die genannten Risiken abschließend dargestellt werden. Eine ausführliche Darstellung der Risiken ist dem Verkaufsprospekt vom 22.01.2018 zu dieser Vermögensanlage (Kapitel „Darstellung der wesentlichen tatsächlichen und rechtlichen Risiken“ auf Seite 12 ff.) zu entnehmen.

Direktinvestments in Kakaowald sind mit Risiken verbunden, die jeder Anleger bei seiner Entscheidungsfindung berücksichtigen sollte. Zu nennen sind hier natürliche Risiken wie Schädlingsbefall, Stürme und Feuer. Auch Ernteausfall, Missmanagement, Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen, und Aus-/Wegfall des Forstdienstleisters stellen Risiken dar. Die genannten Risiken können zu verspäteten, geringeren oder ganz ausbleibenden Auszahlungen an den Anleger oder zum Totalverlust seiner Vermögensanlage führen. Das maximale Risiko besteht für den Anleger darin, dass er einen Totalverlust der Vermögensanlage erleidet und sein Vermögen dadurch vermindert wird, dass der Anleger im Falle einer Fremdfinanzierung der Investition in die Vermögensanlage – auch bei ausbleibenden oder geringeren Auszahlungen durch die Emittentin – den Kapitaldienst einer etwaigen Fremdfinanzierung und/oder eine persönliche Steuerbelastung aus seinem weiteren Vermögen ausgleichen muss. Diese Umstände können zu einer Privatinsolvenz des Anlegers führen.

(Stand: 08. Oktober 2018)

Beteiligungsobjekt (zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung)

Edelkakao wird weltweit immer begehrter. Im Gegensatz zum Massenkakao, der vor allem in Ländern Afrikas angebaut wird, stammt er überwiegend aus Lateinamerika und macht momentan fünf Prozent der Kakaoproduktion aus. Experten der Internationalen Kakaoorganisation ICCO sprechen von einem rasch wachsenden Bedarf und beklagen, dass die Produzenten diesen schon seit Jahren nicht mehr decken können.

Die ICCO prüft und bestimmt, welches Land seinen Kakao zum Edelkakao deklarieren und diesen damit deutlich teurer verkaufen kann und darf als Massenkakao. In den letzten Jahren hat sie immer mehr Länder in ihre erlesene Liste aufgenommen und konnte dennoch dem Nachfrageboom des Marktes nach Edelkakao nicht gerecht werden.

Kakao – ein knapper und begehrter Rohstoff

Alle Kakaoverarbeiter rechnen damit, dass Kakao in wenigen Jahren knapp wird. Dabei produzieren vor allem die Anbauländer in Afrika unter Hochdruck Kakao, ohne die geringste Rücksicht auf Umwelt und Menschenrechte. Masse statt Klasse.

Nachhaltig produzierter Edelkakao ist besonders gefragt und erzielt am Markt höhere Preise als Kakao aus Massenproduktion.

Panama

Nur wenige Länder genießen den Ruf, Edelkakao zu produzieren und werden als solche von der Internationalen Kakaoorganisation ICCO anerkannt. Panama gehört seit 2016 dazu. Diese Anerkennung als Edelkakao-Exporteur verdankt Panama nicht zuletzt dem Engagement von ForestFinance. ForestFinance baut in Bocas del Toro schon seit 2008 Edelkakao an, der bereits von vielen Experten als besonders hochwertig und edel gelobt wurde.

Panama bietet ideale Bedingungen für den Kakaoanbau, dank der fruchtbaren Böden und jahrhundertealten Kakaoanbau-Tradition. Das tropische Klima eignet sich hervorragend für ein rasches Wachstum in einem Agroforstsystem, in dem die Schattenbäume schnell groß werden, um die Kakaobäume in ihrem Schutz gedeihen zu lassen.

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2021 Schmidtner GmbH