PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim

PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim: Gewerbeimmobilie mit attraktivem Branchenmix in einer der wohlhabendsten Regionen Deutschlands

PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim
JETZT Infos bestellen
Produktklasse Alternativer Investmentfonds
Emissionshaus Patrizia GrundInvest
Emissionstyp Immobilienfonds, AIF
Kategorie Inland, Gewerbe
Laufzeit 10 Jahre
Mindestbeteiligung 10.000 EUR
Eigenkapitalanteil 50,76%
Substanzquote 88,06%
Besteuerung Vermietung & Verpachtung
Auszahlungen1) 4,5% p.a.
Gesamtmittelrückfluss1) 145%
Agio2) 5% Hinweis

Prospekt
(Stand: Mai 2018)
wAI
(Stand: Mai 2018)
Beitritt
(auf Anfrage)

Alle Downloads / PDFs
 
Agiofrei streichen nicht möglich

Agio streichen?
Bei dieser Beteiligung
nicht möglich

Online-Zeichnung

Online zeichnen?
Bei diesem Fonds ist bald eine direkte Online-Zeichnung möglich

Unserer Service

Unser Service für Sie
Wir sind über die gesamte Fondslaufzeit stets an Ihrer Seite

Kurzportrait: PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim

Mit dem PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim haben Sie die Chance, in das Nahversorgungszentrum „Chinon Center“ mitten im Frankfurt-Rhein-Main-Gebiet zu investieren, einer der wirtschaftlich bedeutendsten Metropolregionen Europas. Das Nahversorgungszentrum verfügt über eine Vielzahl unterschiedlicher Mieter aus den Branchen Einzelhandel, Gastronomie, Freizeit und Dienstleistung (wie EDEKA, Müller, Lidl, KFC). Das Anlageobjekt liegt in exponierter Innenstadtlage und ist Einkaufsmittelpunkt Hofheims. Im Einzelhandelsbereich verfügt PATRIZIA mit über 430 verwalteten Einzelhandelsimmobilien und rd. 1,7 Mio. qm Mietfläche in Deutschland über umfassende Erfahrungen und Marktkenntnis.

Details: PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim

  • Nahversorgungscenter mit breitem Branchenmix (EDEKA, Müller, Lidl, KFC etc.)
  • Hohe Diversifikation durch unterschiedliche Nutzungsarten und „Multi-Tenant-Struktur“
  • Exponierte Innenstadtlage und Einkaufsmittelpunkt Hofheims
  • Standort in einer der wohlhabendsten Regionen Deutschlands
Emittentin
PATRIZIA GrundInvest Die Stadtmitte Hofheim am Taunus GmbH & Co. geschlossene Investment-KG

Art
Geschlossener Publikums-AIF

AIF-KVG
PATRIZIA GrundInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Verwahrstelle
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG

Fondsvolumen
56.224.000 EUR

Zeichnungskapital
29.724.000 EUR

Agio

Fremdkapital
26.500.000 EUR

Einkunftsart
§ 21 EStG Vermietung und Verpachtung
§ 20 EStG Kapitalvermögen

Zeichnungsunterlagen

Factsheet (Stand: Mai 2018)
Produktinfo (Stand: Mai 2018)
Prospekt (Stand: Mai 2018)
NAV (Stand: Mai 2018)
wAI (Stand: Mai 2018)

Über PATRIZIA

PATRIZIA Geschäftsbericht 2017

JETZT kostenlos alle Unterlagen anfordern

Noch keine News zum PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim vorhanden.

RISIKO- UND ERTRAGSPROFIL

Der Anleger nimmt am Vermögen und am Ergebnis (Gewinn und Verlust) der Fondsgesellschaft gemäß seiner Beteiligungsquote im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen teil. Die Anlage in die Fondsgesellschaft birgt neben der Chance auf Wertsteigerungen bzw. Erträge in Form von Auszahlungen auch Verlustrisiken. Folgende Risiken können die Wertentwicklung der Fondsgesellschaft und damit das Ergebnis des Anlegers beeinträchtigen. Die beschriebenen Risiken können einzeln oder kumulativ auftreten. Bei einer negativen Entwicklung kann dies für den Anleger zu einem teilweisen oder vollständigen Ausbleiben der angestrebten Auszahlungen sowie zu einem teilweisen oder vollständigen Verlust seines Beteiligungsbetrags nebst Ausgabeaufschlag führen. Deshalb ist die Beteiligung an dieser Anlage nur im Rahmen einer geeigneten Beimischung in ein Anlageportfolio geeignet.

Das maximale Risiko des Anlegers besteht aus einem vollständigen Verlust seines Beteiligungsbetrags nebst Ausgabeaufschlag und ggf. der darüber hinausgehenden Gefährdung seines sonstigen Vermögens (z.B. durch eine Kreditfinanzierung der Beteiligung).

  • Geschäftsrisiko  /  spezifische Risiken der Vermögensgegenstände bzw. des Anlageobjekts:
    Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung. Der wirtschaftliche Erfolg der Investitionen der Fondsgesellschaft und damit auch der Erfolg der Kapitalanlage des Anlegers in die Fondsgesellschaft kann nicht vorhergesehen werden. Weder die PATRIZIA noch die Fondsgesellschaft können Höhe und Zeitpunkte von Kapitalrückflüssen prognostizieren oder gar zusichern oder garantieren. Der wirtschaftliche Erfolg hängt von einer Vielzahl von Einflussgrößen ab, insbesondere von der Entwicklung des relevanten Immobilien- und Kapitalmarktes. Die Erträge der Fondsgesellschaft können infolge von Leerständen oder zahlungsunfähigen Mietern, aber auch infolge einer negativen Marktmietentwicklung sinken oder in gravierenden Fällen gänzlich ausfallen. Es können zudem ungeplante bzw. höhere Kosten für die Mieterakquisition und die Instandhaltung bzw. Umbau und Revitalisierung des Anlageobjekts anfallen. Der Immobilienstandort kann an Attraktivität verlieren, so dass nur noch geringere Mieten und Verkaufserlöse erzielbar sind. Das Anlageobjekt selbst kann durch Feuer, Sturm oder andere Ereignisse beschädigt werden. Es können Schadensereignisse eintreten, die unter Umständen nicht oder nicht vollständig versichert oder versicherbar sind. Auch Altlasten oder Baumängel können den Wert des Anlageobjekts negativ beeinträchtigen und / oder es können ungeplante Beseitigungskosten entstehen.
  • Fremdfinanzierung:
    Die Investitionen der Fondsgesellschaft werden konzeptionsgemäß zum Teil mit einem Darlehen finanziert, das unabhängig von der Einnahmesituation der Fondsgesellschaft bzw. der Objektgesellschaft zu bedienen ist. Bei negativem Verlauf, insbesondere sofern nach Ablauf der Zinsbindung nachteiligere Finanzierungskonditionen im Rahmen von Anschlussfinanzierungen entstehen, führt der im Rahmen des Darlehens zu leistende Kapitaldienst ggf. dazu, dass das Eigenkapital der Fondsgesellschaft schneller aufgezehrt wird. Auch wirken sich Wertschwankungen stärker auf den Wert der Beteiligung aus (sog. Hebeleffekt). Dies gilt für Wertsteigerungen ebenso wie für Wertminderungen. Sofern die Fondsgesellschaft bzw. die Objektgesellschaft nicht in der Lage ist, ihren Verpflichtungen aus der langfristigen Fremdfinanzierung, wie Zins-, Tilgungs- und Rückzahlungen, vollständig nachzukommen, kann dies zu einer Auszahlungssperre, zu einer Kündigung des Darlehens und / oder dazu führen, dass von der finanzierenden Bank die Zwangsvollstreckung in das Anlageobjekt betrieben wird.
  • Liquiditäts- und Insolvenzrisiko  /  fehlende Einlagensicherung:
    Die Fondsgesellschaft kann zahlungsunfähig werden oder in Überschuldung geraten. Dies kann der Fall sein, wenn die Fondsgesellschaft geringere Einnahmen und / oder höhere Ausgaben als erwartet zu verrechnen hat. Die daraus folgende Insolvenz der Fondsgesellschaft kann zum Verlust des Beteiligungsbetrags des Anlegers führen, da die Fondsgesellschaft keinem Einlagensicherungssystem angehört.
  • Operationelle und steuerliche bzw. rechtliche Risiken:
    Interessenkonflikte (z.B. aufgrund von kapitalmäßigen und personellen Verflechtungen der PATRIZIA und der Fondsgesellschaft sowie der zeitgleichen Wahrnehmung der Funktion als Kapitalverwaltungsgesellschaft, geschäftsführender Kommanditist und Treuhandkommanditist durch die PATRIZIA) können zu nachteiligen Entscheidungen für die Anleger führen. Schlüsselpersonen (z.B. die PATRIZIA und deren Mitarbeiter) können ausfallen oder ihre Aufgaben nicht vollständig und ordnungsgemäß erfüllen. Änderungen der steuerlichen (einschließlich der grunderwerbsteuerlichen), rechtlichen und / oder regulatorischen Rahmenbedingungen (ggf. auch rückwirkend) sowie unvorhergesehene tatsächliche Entwicklungen können sich auf die Ertragslage bzw. Werthaltigkeit der Fondsgesellschaft nachteilig auswirken. Die im Verkaufsprospekt beschriebenen steuerlichen Grundlagen beruhen nicht auf einer verbindlichen Auskunft der zuständigen Finanzbehörden. Eine anderslautende Auffassung der Finanzbehörden oder Finanzgerichte kann nicht ausgeschlossen werden. Gleiches gilt für sich ändernde Rechtsprechung, Verwaltungspraxis oder Rechtsvorschriften.
  • Keine Rücknahme von Anteilen  /  eingeschränkte Fungibilität und Übertragbarkeit:
    Eine Rücknahme von Anteilen durch die Fondsgesellschaft oder die PATRIZIA ist nicht vorgesehen. Eine ordentliche Kündigung der Anteile ist nicht möglich. Anteile an der Fondsgesellschaft sind keine Wertpapiere und auch nicht mit diesen vergleichbar und für Anteile an der Fondsgesellschaft existiert kein einer Wertpapierbörse vergleichbarer Handelsplatz. Eine Veräußerung oder sonstige Verfügung über seinen Anteil durch den Anleger ist unter Beachtung der gesellschaftsvertraglichen Regelungen grundsätzlich rechtlich möglich, insbesondere über so genannte Zweitmarktplattformen. Aufgrund deren geringer Handelsvolumina und der Zustimmungsbedürftigkeit der PATRIZIA zum Verkauf ist ein Verkauf jedoch stark eingeschränkt und in keiner Weise sichergestellt. Insofern handelt es sich um eine langfristige unternehmerische Beteiligung.

Da der Anleger mit dieser unternehmerischen Beteiligung ein langfristiges Engagement eingeht, sollten in die Anlageentscheidung alle in Betracht kommenden Risiken einbezogen werden, die an dieser Stelle nicht vollständig und abschließend erläutert werden können. Eine ausführliche Darstellung der Risiken ist ausschließlich dem Verkaufsprospekt, Abschnitt 6 „Risiken“ zu entnehmen.

(Stand: 11.05.2018)

Beteiligungsobjekt (zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung)

Mit dem PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim investieren Sie in das Naversorgungszentrum „Chinon Center“. Mit seinem vielfältigen Mix aus Einzelhandel, Gastronomie, Freizeit, Dienstleistung und Parken bietet das Beteiligungsobjekt moderne Nahversorgung und ein attraktives Freizeitangebot für die Stadt Hofheim. Das Anlageobjekt wurde 2010 fertiggestellt und hat durch seine gemischte Nutzung und Branchenvielfalt eine umfassende Nahversorgungsfunktion für Anwohner und Beschäftigte der angrenzenden Stadtviertel und auch für die gesamte Kreisstadt übernommen. Das Chinon Center bietet alle Dinge des täglichen Bedarfs mitten in der Stadt unter einem Dach. Nicht nur der breite Branchenmix mit den Ankermietern EDEKA, Lidl, H&M und Deichmann sowie die Ladenflächen der Drogeriekette Müller, Apollo-Optik oder KFC und das Freizeitangebot, sondern auch die hohe Aufenthaltsqualität (z.B. kostenloses WLAN sowie gastronomische Einrichtungen) machen das Anlageobjekt zu einem gern besuchten Anziehungspunkt.

Das Center verfügt über eine Gesamtmietfläche von rd. 14.780 qm. Diese erstreckt sich über drei Ebenen (UG, EG, 1. OG). Zudem verfügt die Immobilie über drei Parkebenen (UG, 1. OG, 3. OG) mit rd. 451 Stellplätzen und zusätzlicher Nutzfläche. Die derzeit 19 Mieteinheiten des Centers befinden sich im Wesentlichen im Unter- und Erdgeschoss. In den beiden Obergeschossen sind außerdem ein Restaurant und das von der Stadt betriebene Kino „Movies“ untergebracht.

Das Anlageobjekt verfügt über eine gute Anbindung an das öffentliche Nah- und Fernverkehrsnetz. Über die B 519, die Hofheim in nordsüdlicher Richtung kreuzt, ist das Center optimal erreichbar. Die Parkhauseinfahrt auf der Rückseite des Gebäudes wird ebenfalls über die Bundesstraße angefahren. Die nächstgelegene Bushaltestelle („Hofheim Taunus“) befindet sich rd. 280 m südwestlich des Objekts. Auch der Regionalbahnhof Hofheim (Taunus), der von der S-Bahn Rhein-Main, den Regionalzügen der Deutschen Bahn AG und einzelnen Regionalbahnen der Hessischen Landesbahn frequentiert wird, liegt nur rund 300 m entfernt. Durch die südwestlich und südöstlich an der Stadt vorbeiführenden Autobahnen 66 und 3 ist das Center außerdem an den regionalen und überregionalen Verkehrsraum angebunden. Die Anschlussstelle zur A 66 ist mit dem Auto in rund fünf Minuten erreichbar.

Hofheim: Investitionsstandort mit hohem Entwicklungspotential

Das aus sieben Stadtteilen bestehende Hofheim ist der Lebensmittelpunkt von ca. 40.000 Menschen (Stand 30.06.2017). Knapp ein Drittel der Einwohner (rd. 12.000) zählt zu den täglichen Auspendlern und spiegelt somit die enge Verflechtung Hofheims mit den umliegenden Wirtschaftsstandorten der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main wider.

Über das sehr gut ausgebaute überregionale Verkehrsnetz sind die Stadtzentren von Frankfurt am Main sowie den Landeshauptstädten Wiesbaden und Mainz (alle im Umkreis zwischen rd. 15 und 20 Kilometern) innerhalb von nur 15 bis 20 Minuten erreichbar: Hofheim hat unmittelbaren Anschluss an die Autobahnen 66 und 3. Durch die S-Bahn besteht außerdem eine direkte Verbindung nach Frankfurt am Main – mit dem Sitz der Europäischen Zentralbank und dem internationalen Flughafen Frankfurt mit rd. 78.000 Beschäftigten. Die Zuganbindung mittels Regionalbahn und Stadtexpress sowie regionale und städtische Buslinien runden das dichte öffentliche Nahverkehrsangebot der Kreisstadt ab.

Aufgrund seiner hohen Attraktivität als Wohn- und Pendlerstadt verzeichnet Hofheim seit einigen Jahren über dem Landesdurchschnitt liegende Einwohnerzuwächse. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung wird von 2012 bis 2030 ein Anstieg der Einwohnerzahl von rd. 4,2% erwartet.

JETZT kostenlos alle Unterlagen anfordern

Ausschüttungsprognose1)

Das könnte Sie auch interessieren:

PATRIZIA GrundInvest - Berlin Landsberger Allee Berlin Landsberger Allee
PATRIZIA GrundInvest
Mehr Infos Laufzeit: 10 Jahre
Rückfluss: 140%1)
Berlin Landsberger Allee
TSO-DNL Active Property II, L.P. TSO-DNL Active Property II
TSO-DNL
Mehr Infos Laufzeit: 05 Jahre
Rückfluss: 175 - 225%1)
TSO-DNL Active Property II, L.P.
26. INP Deutsche Sozialimmobilien 26. INP Sozialimmobilien
INP
Mehr Infos Laufzeit: 12 Jahre (Prognose)
Rückfluss: 157,4%1)
26. Sozialimmobilien
Primus Valor - ImmoChance Deutschland 9 Primus Valor ICD 9
Primus Valor
Mehr Infos Laufzeit: 7 Jahre
Rückfluss: 145,06%1)
Primus Valor ICD 9
X

Ausschüttungsprognose: PATRIZIA GrundInvest - Frankfurt / Hofheim

Gesamtauszahlung: 45,00%
Veräußerungserlös: 100,00%
Gesamtmittelrückfluss: 145,00%
Prognosewert (vor Steuern)

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

Schmidtner GmbH

040 - 325 07 14 - 0

Unkomplizierter, direkter Service!