Dieses Angebot ist nicht mehr verfügbar
Chancenfonds 2 - Reederei Briese

Emissionshaus: Reederei Briese
Assetklasse: Schiffsbeteiligungen
Kategorie: Flottenfonds

Der Siebte Briese Tonnagesteuer Rendite Fonds wird Investitionen im Bereich der Seeschifffahrt in der Form tätigen, dass in erster Linie sowohl Schiffsneubauten wie auch Secondhand-Schiffe von dem Fondskapital angeschafft und in Fahrt gesetzt werden. Nachdem der erste Chancenfonds im April aufgrund der Erreichung des maximalen Volumens geschlossen wurde kommt hiermit der Nachfolgefonds - die antizyklischen Chancen an den Schifffahrtsmärkten sind nach wie vor einzigartig!

Vorteile des Reederei Briese - Chancefonds 2:

  • Besonders bewährtes Fondskonzept in Krisenzeiten mit überdurchschnittlichen Renditeerwartungen
  • Hohe Eigenbeteiligung des Reeders in Höhe von 290.000 EUR
  • Kurze Laufzeit geplant – mit variabler Ausstiegsmöglichkeit bereits ab Ende 2018
  • Aktuelle Marktsituation bietet äußerst günstigen Investitionszeitpunkt und sehr gute Einkaufsbedingungen: Günstige Schiffspreise und niedrige Zinssätze
  • Risikostreuung durch ein Portfolio in mehrere Schiffe
  • Exzellenter Marktzugang durch Marktführer für Opportunitätsbeteiligungen
  • Investition in Sachwerte bieten Inflationsschutz
  • Weitestgehend steuerfreie Ausschüttungen und Verkaufserlöse dank Tonnagesteuer auch in Österreich und der Schweiz, keine Abgeltungsteuer
  • Geringe Nebenkosten, gewohnt konservative Kalkulation
  • Beteiligung bereits ab 10.000,- EUR möglich, kein Agio

Fondsdetails: Reederei Briese - Chancefonds 2

Investitionsobjekt
Die Grundlage für funktionierende Schiffsbeteiligungen, die Charterraten, sind seit mehr als 4 Jahren im Keller. Der Chancenfonds 2 nutzt diese Marktphase, um jetzt antizyklisch in die Schifffahrt zu investieren und Wertzuwächse aus Einkaufsvorteilen durch beispielsweise Notverkäufen und Zwangsversteigerungen zu erzielen. Die Einkaufsbedingungen sind sehr gut, da viele Marktteilnehmer aufgrund der Nachwirkungen der Weltwirtschaftskrise weiterhin unter Liquiditätsengpässen leiden.

Für die Reederei Briese mit 28 Jahren Markterfahrung ist die jetzige Situation kein unbekanntes Szenario. So wurden mehrfach während zyklischer Abschwungphasen vergleichbare Fondskonzepte aufgelegt: Schiffe günstig einkaufen und mit Gewinn verkaufen. Wie Sie wissen, agieren „Finanzprofis“ mit einem ausgeprägten Portfolioansatz nicht anders und kaufen in „bearishen“ Zeiten ein. So hat Herr Briese im letzten Jahr über 5 Mio. EUR in die eigenen Fonds investiert. Ein Vertrauensbeweis, wie Sie ihn nirgends sonst in der Schifffahrt finden.

Besonders die erzielten Ergebnisse der 17 Schiffsverkäufe in den Krisenjahren 2008 – 2012 mit einer durchschnittlichen Rendite von ca. 19,5 % p.a., sowie diverse Schiffsankäufe der Schnäppchenfonds und des Chancenfonds mit erheblichen Preisabschlägen von bis zu 50 % liefern eine beeindruckende Performance während der schwersten Krise seit dem 2. Weltkrieg.

Auch der im Mai 2012 platzierte Vorgänger-Fonds konnte einige sehr interessante Investitionen realisieren: So erwarb das Fondsmanagement mehrere Mehrzweckfrachter und ein Schwergutschiff mit erheblichem Preisvorteil und setzte die Schiffe zu teilweise besseren Charterraten als prognostiziert in Fahrt.

Bei einer Beteiligung am Chancenfonds 2 (Siebte Briese Tonnagesteuer Rendite Fonds) handelt es sich um einen geschlossenen Fonds in der Form eines Dachfonds, welcher in verschiedene Einschiffsgesellschaften (Zielfonds) investiert, deren Schiffe dem Anlageziel des Fonds entsprechen.

Anbieter & Reederei
Der Anleger beteiligt sich als Kommanditist an der Siebte Briese Tonnagesteuer Rendite Fonds GmbH & Co. KG. Persönlich haftende Gesellschafterin der Kommanditgesellschaft ist die Briese Fondsmanagement GmbH.

Die Bereederung der jeweiligen Schiffe wird durch die Briese Schiffahrts GmbH & Co. KG, Leer, erfolgen. Die Reederei betreut eine Flotte von 105 Seeschiffen (Stand 12/2011). Insgesamt hat die Reederei bisher über 200 Schiffe initiiert, wovon bereits 119 Schiffe (Stand 12/2011) wieder verkauft und erfolgreich für die Anleger abgewickelt wurden.

Tonnagesteuer
Die Zielfonds wenden auf ihre Schifffahrtseinkünfte die Tonnagepauschalgewinnermittlung nach § 5a EStG (Tonnagesteuer) an. Die Erträge aus den laufenden Schiffsbetrieben sowie auch etwaige sich ergebende Veräußerungsgewinne werden durch die Gewinnpauschale abgegolten. Eventuelle Verlustanteile können steuerlich nicht geltend gemacht werden. Im Dachfonds kumulieren sich die Ergebnisse der Zielfonds. Somit können die von der Gesellschaft erzielten Liquiditätsüberschüsse weitgehend steuerfrei vereinnahmt werden.

Mindestbeteiligung
10.000 EUR

Zeichnungsfrist, Beitritts- und Einzahlungstermine

Beginn:
1 Tag nach Veröffentlichung des Verkaufsprospektes in einem überregionalen Börsenpflichtblatt.

Ende:
Vollständige Zeichnung des Kommanditkapitals, spätestens am 30.09.2013. Es besteht keine Möglichkeit, die Zeichnung vorzeitig zu schließen oder Zeichnungen, Anteile oder Beteiligungen zu kürzen.

Vorfälligkeitsverzinsung bis September 2013 für frühzeitig eingezahlte Einlagen mit folgender Struktur:

  • Beitritt bis 30.03.2013 2,00% p. a.
  • Beitritt bis 30.04.2013 1,75% p. a.
  • Beitritt bis 30.05.2013 1,50% p. a.
  • Beitritt bis 30.06.2013 1,25% p. a.
  • Beitritt bis 30.07.2013 1,00% p. a.
  • Beitritt bis 30.08.2013 0,50% p. a.
  • Beitritt bis 30.09.2013 0,00% p. a.

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2020 Schmidtner GmbH