Dieses Angebot ist nicht mehr verfügbar
Conti - MT CONTI BENGUELA

Emissionshaus: Conti
Assetklasse: Schiffsbeteiligungen
Kategorie: Doppelhüllen-Produktentanker

Ohne Wasser kein Transport, ohne Transport kein Wohlstand. Die Schiffahrt ist seit jeher der bedeutendste, effizienteste und ökologischste Verkehrsträger der Weltwirtschaft. Mit einem platzierten Eigenkapital von insgesamt 3,58 Mrd. EUR im Jahr 2007 (2006: 2,55 Mrd. EUR) stellt die Schiffsbeteiligung in Deutschland eine bedeutende Form der Kapitalanlage dar. Dem Anleger bietet sie als unternehmerische Beteiligung überdurchschnittliche Renditechancen durch attraktive Ausschüttungen und die sogenannte Tonnagesteuer.

Factsheet Conti - MT "CONTI BENGUELA"

Investitionsobjekt
Der MT "CONTI BENGUELA" ist ein hochmoderner Doppelhüllen- Produktentanker der sog. Handysize-Klasse mit einer Tragfähigkeit von 37.000 tdw. Das Schiff wurde auf der renommierten Hyundai Mipo Werft in Südkorea gebaut, am 2.4.2008 abgeliefert und an die Beteiligungsgesellschaft übergeben.

Die Reederei
CONTI steht für 38 Jahre Erfolg in Konzeption, Vertrieb und Management von Schiffsbeteiligungen, geschlossenen Immobilienfonds und Unternehmensbeteiligungen. Seit Gründung im Jahr 1970 haben sich Anleger mit rd. 2,4 Mrd. EUR Eigenkapital an 124 Schiffen beteiligt; es wurde eine Gesamtinvestition von rd. 5,7 Mrd. EUR realisiert. Derzeit befinden sich 80 Hochseeschiffe (76 Containerschiffe, zwei Gas- sowie zwei Produktentanker) in Fahrt. Die Gesamttragfähigkeit der Flotte beläuft sich auf rd. 4,5 Mio. tdw und die Containerstellplatzkapazität auf rd. 347.000 TEU.

Ferner wird der Tourismusbereich seit 1997 von dem Hochseekreuzfahrtschiff MS »COLUMBUS« angeführt. Zwei Flusskreuzfahrtschiffe verstärken diese Sparte. CONTI gehört mit einem Anteil von rd. 3,3% an der Weltcontainerschiffsflotte und rd. 2.600 Arbeitsplätzen zu Land und auf See zu den größten und modernsten Reedereien weltweit.

Seit 1990 wurde die CONTI REEDEREI zur CONTI Unternehmensgruppe erweitert. Seither haben sich Anleger mit rd. 85 Mio. EUR Eigenkapital auch an sechs Immobilien und der Sächsischen Dampfschiffahrt beteiligt; es wurde eine Gesamtinvestition von rd. 140 Mio. EUR realisiert.

Die Werft

Hyundai Mipo
Im Jahr 1975 wurde die Hyundai Mipo Dockyard Co. Ltd., Ulsan, Südkorea (HMD) als Spezialist für Schiffsreparaturen und -umbauten gegründet. Im Jahr 1996 trat die Werft ins Neubau-Geschäft ein und hat seither über 300 Schiffe abgeliefert. Rd. 200 dieser Schiffe waren Produkten- und Chemikalientanker, im Übrigen Container- und Massengutschiffe, Bohrschiffe, Kabel- und Rohrlegerschiffe, Autofähren und Passagierschiffe. Seit 1999 übernimmt die Joint- Venture-Werft Hyundai Vinashin Shipyard Co. Ltd. in Vietnam den Reparatur- und Umbaubereich, um die Ausrichtung auf den Schiffsneubau zu verstärken. HMD verfügt über vier Baudocks mit Längen bis zu 400m und Breiten bis zu 76m und über vier Ausrüstungskais von 195 bis 870 m Länge. Für das Jahr 2008 plant HMD den Bau von 70 Schiffen.

HMD zählt heute zu den weltweit führenden Schiffsbauern, insbesondere für Produkten- und Chemikalientanker der Handysize-Klasse. Die Werft stellt hohe Ansprüche an Qualität sowie Arbeits- und Umweltschutz und ist nach den Normen DIN EN ISO 9001, OHSAS 18001 und ISO 14001 zertifiziert. Das macht HMD zu einem verlässlichen Partner im Schiffbau. Im Dezember 2001 erhielt HMD die Auszeichnung "World’s Best Shipbuilding Yard Lloyd’s List Maritime" für ihre innovative Technologie im Schiffbau, ihre höchstqualifizierten Arbeitskräfte und ihre modernen Anlagen. Das englische Fachmagazin Naval Architects wählte drei von HMD gefertigte Schiffe zu den herausragenden Schiffen des Jahres 2007 ("Outstanding Ships of 2007").

Der Charterer
Für MT "CONTI BENGUELA" besteht ein Chartervertrag mit PMT Product Marine Transport Ltd., Zypern. Der Chartervertrag sieht eine Beschäftigung im UPT Handy Pool vor. Derzeit umfasst der Pool 23 Schiffe, insbesondere der Reedereien Columbia Shipmanagement (Schoeller Holdings) und Donnelly Tanker Management. MT "CONTI BENGUELA" partizipiert im Rahmen einer Profit-Sharing-Vereinbarung an den Marktchancen des UPT Handy Pools.

Um die Einnahmen langfristig zu optimieren, hat das Schiff zusammen mit drei baugleichen Schwesterschiffen den CONTI Handy-Tanker-Pool gegründet. In diesem Einnahmepool beträgt die durchschnittliche Laufzeit der anfänglichen Festchartern 3 ½ Jahre.

Fazit
Anleger investieren in den wachsenden Markt der Ölproduktenfahrt und profitieren von einem günstigen Baupreis, der besonderen Ausgestaltung des Beschäftigungskonzepts mit Festcharter, Profit-Sharing und CONTI-Einnahmepool sowie der Zusammenarbeit mit bewährten und erfahrenen Partnern.

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2020 Schmidtner GmbH