Dieses Angebot ist nicht mehr verfügbar
CEPP Windenergieanlage Kahnsdorf 1
Produktklasse Direktinvestment
Emissionshaus CEPP Invest
Emissionstyp Direktinvestments
Kategorie Regenerative Energien
Platzierungsstand Platzierungsstand
Laufzeit unbefristet
Mindestbeteiligung 75.000 EUR
Eigenkapitalanteil Eigenkapital
Substanzquote 93,03 %
Rating k. A.
Ausschüttungen1) ab 4% p.a.
Gesamtmittelrückfluss1) 231%
Agio2) kein Agio Hinweis

Die CEPP Windenergie 3 GmbH & Co. KG plant eine Windenergieanlage „WEA Kahnsdorf 1“ zu errichten und zu betreiben. Die WEA ist Teil eines geplanten Windparks am Standort Kahnsdorf bestehend aus 3 WEA gleichen Typs. Ein Vertrag über den Erwerb der entsprechenden Projektrechte an der WEA Kahnsdorf 1 wurde bereits unterzeichnet.

Ziel dieses Windenergieprojektes ist es, mit dem Betrieb der WEA über einen Zeitraum von 20 Jahren zzgl. dem Jahr der Inbetriebnahme Strom aus erneuerbaren Energien zu erzeugen und dadurch auf Basis des „Gesetzes für den Vorrang Erneuerbarer Energien“ (EEG-Gesetz) laufende Einkünfte zu erzielen.

Schon heute drehen sich mehr als 23.600 Windenergieanlagen in Deutschland und sichern bereits etwa 9 % des gesamten Energieverbrauchs in der Bundesrepublik. Damit ist Deutschland nicht nur in Europa, sondern auch weltweit einer der führenden Produzenten von Windenergie und setzt ein weltweites Vorbild für einen nachhaltigen Energiemix der Zukunft.

Das Direktinvestment im Überblick

  • Das Beteiligungsvolumen beträgt 1.500.000 EUR
  • Mindestzeichnungssumme: 75.000 EUR, kein Agio
  • Maximal 20 Anleger
  • Prognostizierte Gesamtauszahlung: ca. 231 % bezogen auf die Pflichteinlage inklusive der Rückführung der Pflichteinlage
  • Die Beteiligung ist erstmals zum 31. Dezember 2035 und nachfolgend jeweils zum Ablauf eines weiteren Geschäftsjahres ordentlich kündbar

Fondsdetails: CEPP Windenergieanlage Kahnsdorf 1

Emittentin
CEPP Windenergie 3 GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin

Geschäftsfelder
Der Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb, die Errichtung und der Betrieb von Windenergieanlagen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz (Brandenburg)

Geschäftsführung
CEPP GmbH als Komplementärin (persönlich haftende Gesellschafterin)

Beteiligungsform
Kommanditbeteiligung als Direktkommanditist

Beteiligungsvolumen
1.500.00 EUR

Mindestzeichnungssumme
75.000 EUR

Ausgabekurs
100 % der Pflichteinlage

Agio
Es wird kein Ausgabeaufschlag erhoben

Hafteinlage
10 % der Pflichteinlage

Einkunftsart
Gewerbliche Einkünfte

Rechte des Anlegers

  • Teilnahme und Stimmrecht in Gesellschafterversammlung
  • Ergebnisbeteiligung
  • Auszahlungen

Nachrangigkeit
Der Gesellschafter tritt mit seinen Forderungen aus diesem Vertrag gegenüber allen anderen Ansprüchen von Gläubigern gegen die Gesellschaft im Rang zurück (vgl. § 15 Abs. 4 Gesellschaftsvertrag)

Gesamtauszahlung
ca. 231 % bezogen auf die Pflichteinlage inklusive der Rückführung der Pflichteinlage (Prognose)

Beteiligungsdauer
Die Beteiligung ist erstmals zum 31. Dezember 2035 und nachfolgend jeweils zum Ablauf eines weiteren Geschäftsjahres ordentlich kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt 6 Monate

Mittelverwendungskontrolle
Unabhängige Mittelverwendungskontrolle in der Investitionsphase auf der Ebene der Emittentin

Handelbarkeit
Die Übertragung der Beteiligung ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Emittentin möglich. Die freie Handelbarkeit ist stark eingeschränkt

Schließung des Beteiligungsangebotes
31. Dezember 2014 – die Komplementärin ist berechtigt, die Zeichnungsfrist einmalig oder mehrmalig um insgesamt maximal 24 Monate zu verlängern

Angesprochene Anlegerkreise
Anleger, die sowohl ökologisch investieren wollen, als auch einen langfristigen Anlagehorizont haben. Dabei muss sich der Anleger der im Kapitel „Risiken“ (siehe Exposé S. 15ff.) dargestellten Risiken bewusst sein und Finanzierungsverantwortung übernehmen können

Struktur
Die Anleger beteiligen sich unmittelbar als in das Handelsregister eingetragene Kommanditisten an der Emittentin, welche nach deutschem Recht eine Kommanditgesellschaft darstellt. Der Anleger ist als Gesellschafter der CEPP WE3 anteilig am Vermögen und am Ergebnis der Emittentin beteiligt und hat je 1.000 EUR seines Kommanditkapitals eine Stimme. Eine über die Einlage hinausgehende Haftung des Kapitalanlegers ist grundsätzlich ausgeschlossen. Die Geschäftsführung der Emittentin steht kraft Gesetzes deren persönlich haftender Gesellschafterin - der CEPP GmbH – als Komplementärin zu und wird durch diese ausgeübt.

Standort und Anlage
Das geplante Projekt befindet sich am Standort Kahnsdorf und ist der Stadt Vetschau/ Spreewald im LK Oberspreewald-Lausitz zuzuordnen. Der Standort befindet sich ca. 1 km östlich der Ortschaft Bischdorf, ca. 25 km westlich von Cottbus und 7 km südöstlich von Lübbenau. Nördlich des WEA-Standortes grenzt der Bischdorfer See, ein in 2010 vollständig geflutetes Tagebaugebiet. Die WEA Kahnsdorf 1 umfasst eine Windenergieanlage vom Typ „Senvion 3.2“ (vormals REpower) mit je 3,2 MW Generatorleistung, 143 m Nabenhöhe und 114 m Rotordurchmesser.

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2020 Schmidtner GmbH