MST

(26.05.2016) Thema Schiffsbeteiligungen: Viel Positives gibt es auch 2016 noch nicht zu berichten und ein Ende der langanhaltenden Krise, eine der härtesten dieser Art, ist ebenso nicht in Sicht. Dennoch startete kürzlich der bayrische Initiator MST mit einer Schiffsbeteiligung, die Anlegern ermöglicht, in zwei Schiffe des Typus „Flexcarrier“ zu investieren. Und das noch vor den hoffnungsvoll erwarteten Angeboten von Conti und der Oltman Gruppe. Mit der MST Schiffsbeteiligung MS Marguerita & MS Tanja können sich Investoren ab einer Summe von 28.000 USD (agiofrei) beteiligen mit der Aussicht auf bis zu 209% Gesamtmittelrückfluss.

Die Investition erfolgt in die beiden Bulkcarrier MS “Marguerita” und MS “Tanja”, die Vertriebszulassung der Bafin als Publikums-AIF hat MST schon erhalten. Bei beiden Schiffen handelt es sich um Neubauten des Typs Flexcarrier, die speziell für den Transport von Kaolin und Flüssigkaolin konzipiert wurden. Die Laderäume sind allerdings vielseitig einsetzbar, denn fünf der sieben Laderäume sind auch für den Transport von Schüttgütern geeignet.

Die MS “Marguerita” und die MS “Tanja”, mit einer Transportkapazität von jeweils 27,5 Tonnen, werden für einen Zeitraum von zunächst fünf Jahren von der Firma Imerys Clays beschäftigt, die Bereederung der „Flexcarrier“ soll durch die MST Mineralien Schiffahrt Spedition und Transport GmbH erfolgen.

Das Beteiligungsvolumen der MST Schiffsbeteiligung MS Marguerita & MS Tanja beläuft sich auf 58,6 Mio. USD bei einem Zeichnungskapital von 28 Mio. USD. Ein Agio wird nicht erhoben.

Die beiden AIF haben eine Laufzeit bis zum 30. September 2035, die fünfmal um jeweils zwei Jahre verlängert werden kann. Eine Beteiligung ist ab 28.000 US-Dollar möglich.

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. In den Substanzwert wurde die Liquiditätsreserve eingerechnet. Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit der Angaben und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2022 Schmidtner GmbH