HMW Emissionshaus AG

(12.07.2016) In den aktuellen Prospektnachträgen zum HMW MIG Fonds 15 - Private Equity informiert die HMW Emissionshaus AG über weitere Finanzierungsrunden bei zwei Portfoliounternehmen. Die Beteiligung an der APK Aluminium und Kunststoffe AG wurde um 1,4 Mio. EUR aufgestockt. Der HMW MIG Fonds 15 - Private Equity hält damit rund 7 Prozent des Grundkapitals. Die MIG-Fonds 5, 7, 9, 10, 11 und 13 sind ebenfalls beteiligt. Mit 1,8 Millionen ist der Fonds zudem bei der Cynora GmbH eingestiegen und hält jetzt 21 Prozent. Auch hier sind weitere MIG-Fonds mit von der Partien nämlich die Fonds 10, 11 und 13.

Die Vorzüge des HMW MIG Fonds 15 - Private Equity

  • Außerbörsliche Beteiligungsmöglichkeit an jungen Technologieunternehmen mit erheblichem Wachstumspotenzial
  • Hohes Wertsteigerungspotenzial durch bspw. „Blockbuster“-Produkte im Medizinbereich
  • Breite Risikostreuung in eine Vielzahl von Unternehmen unterschiedlicher Branchen
  • Anbieter ist Marktführer für deutsche Beteiligungen in Venture-Capital

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. In den Substanzwert wurde die Liquiditätsreserve eingerechnet. Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit der Angaben und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2023 Schmidtner GmbH