BUSS Capital

(10.11.2016) Kurz vor Jahresende wartet BUSS Capital mit einigen erfreulichen Neuigkeiten auf: 30 Container-Direktinvestments des Container-Spezialisten BUSS Capital haben plangemäß ausgezahlt, vier Direktinvestments konnten an die Investoren, deren Verträge im dritten Quartal 2016 ausgelaufen sind, bereits plangemäße Rückzahlungen leisten. Auch der AIF-Publikumsfonds BUSS Investment 1 wurde mit einem guten Platzierungsergebnis geschlossen. Eine Bilanz, mit der man zufrieden sein kann. Lesen Sie mehr dazu...

30 BUSS Container-Direktinvestments leisten plangemäße Auszahlung

30 Standard- und Tankcontainer-Direktinvestments von BUSS leisten in diesen Tagen erneut plangemäße Auszahlungen an die Investoren. Insgesamt erhalten die Anleger rd. 980.000 US$ und 1,8 Mio. EUR aus der Vermietung ihrer Container.

Ebenfalls plangemäß erfolgten die Rückkäufe der Container von den Buss-Container-23-, -24-, -26- und -27-Investoren, deren Verträge im dritten Quartal 2016 ausgelaufen sind. Insgesamt erhalten die betreffenden Investoren rund 3,9 Mio. US$. Alle vier Container-Direktinvestments erzielen damit plangemäße Ergebnisse.

Hohe Wiederanlagebereitschaft der Direktinvestment-Investoren

Im Rahmen der abgeschlossenen Rückkäufe der erwähnten BUSS Container-Direktinvestments hat BUSS die betroffenen Investoren nach ihrer Zufriedenheit gefragt. Um ihre Service-Qualität weiter zu verbessern, wollten sie einerseits wissen, wie zufrieden die Investoren mit den Unterlagen zum Investment und der Betreuung durch die BUSS Investor Services GmbH waren. Wie schon bei den vorangegangenen Befragungen gaben rund 95% eine hohe bzw. sehr hohe Zufriedenheit an. Weiterhin wollte BUSS wissen, ob sich deren Erwartungen an die Performance ihres Investments erfüllt haben. Rund 93% gaben an, zufrieden oder sogar sehr zufrieden zu sein. Die Frage, ob sie noch einmal ein Investment von BUSS zeichnen würden, bejahten rund 89%!

„Die Wiederanlagebereitschaft haben wir auch daran gesehen, dass viele der Investoren bereits in den Buss Container 61 investiert haben. Buss Container 61 bot sich als US-Dollarinvestment an – die Investoren sind damit in der Währung ihrer Auszahlungen geblieben, statt zu tauschen. Ein weiteres Kriterium war offenbar die kurze Laufzeit des Angebots.“, sagt BUSS-Capital-Geschäftsführer Marc Nagel.

BUSS Investment 1 vollständig platziert

Der erste geschlossene Publikums-AIF von Buss wurde zum 31. Oktober 2016 erfolgreich geschlossen. Insgesamt haben sich die Investoren mit rd. 11,5 Mio. EUR am BUSS Investment 1 beteiligt und partizipieren nun mittelbar an verschiedenen Zielgesellschaften aus den Container- und Transportlogistikmärkten. Der BUSS Investment 1 ist jetzt zu rd. 95% und damit risikogemischt investiert. Seine dritte planmäßige Auszahlung hat der BUSS Investment 1 bereits Ende Oktober zeitanteilig an die Anleger geleistet.

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2021 Schmidtner GmbH