Primus Valor

(16.04.2024) Im Jahr 2023 erlebte der Immobilienmarkt einen abrupten Stopp, und es kam zu einem signifikanten Rückgang der Verkaufsvorgänge, insbesondere in großen Städten. Beispielsweise fielen die Transaktionen in Frankfurt am Main um beeindruckende 90 Prozent. Im Jahr darauf, 2024, deutet sich eine allmähliche Erholung an. Bereits Ende 2023 waren Anstiege der Mietpreise im Jahresvergleich zu verzeichnen - mit Erhöhungen um 9,2 Prozent in Berlin, 7,8 Prozent in Leipzig und 5,2 Prozent in Düsseldorf. Die permanent hohe Nachfrage nach Wohnraum, die durch die Insolvenz von 578 Projektentwicklern im Vorjahr noch verstärkt wurde, wie die "WirtschaftsWoche" berichtete, lässt keine baldige Entspannung erwarten. Experten wie Prof. Michael Voigtländer vom Institut der Deutschen Wirtschaft empfehlen daher Investments in noch nicht sanierte Immobilien. Lesen Sie jetzt mehr dazu:

Primus Valor erwerben und modernisieren Wohnimmobilien zu vorteilhaften Konditionen

Die Investmentgesellschaft Primus Valor nutzt mit ihren geschlossenen Immobilienfonds "ImmoChance Deutschland" (ICD) seit dem Jahr 2007 genau diese Marktchance. Sie erwerben Wohnimmobilien in bevorzugten Lagen zu vorteilhaften Konditionen, modernisieren diese energetisch und steigern so die Attraktivität für Mieter, wodurch auch Leerstand verringert und der Immobilienwert gesteigert wird. In Orten wie Solingen, Viernheim, Wolfsburg und Braunschweig tätigte Primus Valor neben anderen profitablen Käufen kürzlich für den Fonds „ImmoChance Deutschland 12 Renovation Plus“ den Erwerb von 70 Wohneinheiten zu einem bemerkenswerten Preis von unter 2.000 Euro pro Quadratmeter, und das in der begehrten Landeshauptstadt Düsseldorf.

Primus Valor erlebt derzeit eine Aufbruchstimmung, profitiert von den steigenden Mieten und prüft weitere Kaufziele für das Portfolio des ICD 12 R+. Die Investoren teilen diese positive Entwicklung, was sich seit dem Erstankauf im Herbst 2023 in einer gesteigerten Platzierungsgeschwindigkeit des Fonds manifestiert. In Reaktion auf die starke Nachfrage wurde das Zielvolumen für das Eigenkapital von den ursprünglich geplanten 40 Millionen Euro auf 60 Millionen Euro angehoben, um weiterhin Investitionsmöglichkeiten für Interessenten zu bieten. Der wesentliche Vorteil bei Primus Valor: Die Entscheidungen über Verkaufszeitpunkte liegen in den Händen der Immobilienexperten, die engagiert und detailliert den Markt analysieren und prüfen.

Erfolgreiche Veräußerungen bei den Primus Valor-Fonds G.P.P.4 und ICD 8 R+

Ein eindrückliches Beispiel für die Nutzung des optimalen Verkaufszeitpunkts ist die Veräußerung einer Immobilie in Fulda durch den Fonds G.P.P.4. Dieser befindet sich momentan in der Phase der Kapitalrückführung. Kürzlich wurde das Objekt in der Schumannstraße mit zwölf Wohneinheiten und einer Gesamtwohnfläche von über 750 Quadratmetern für circa eine Million Euro verkauft. Der 1954 errichtete Wohnkomplex war im Jahr 2012 für weniger als 400.000 Euro angekauft worden und brachte über ein Jahrzehnt hinweg eine konstante Mieteinnahme.

Ebenso konnte der Fonds ICD 8 R+ von Primus Valor mit dem vollständigen Verkauf von elf Einheiten in Bad Kreuznach an den Erfolgen anknüpfen. Das gesamte Wohnobjekt mit über 3.750 Quadratmetern Wohnfläche und 75 Wohneinheiten, gelegen „Im Steinkaut“, wurde an einen neuen Besitzer übergeben.

Diese Ergebnisse einzelner Verkäufe verdeutlichen, dass eine sorgfältige Instandhaltung und Bewirtschaftung der Immobilien zu wirtschaftlich vorteilhaften Geschäften für alle Beteiligten führen kann. Angesichts der weiterhin bestehenden Knappheit an Wohnraum stellen gerade sanierte Immobilien eine wertbeständige Investition dar, selbst für Käufer ohne spezielles Sanierungs- und Aufwertungswissen.

Alles zum Primus Valor ImmoChance Deutschland 12 R+

Primus Valor - ImmoChance Deutschland 12 (ICD 12) Primus Valor ICD 12
Laufzeit: 08 Jahre
Rückfluss: 142,75 %1)
Mehr Infos

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. In den Substanzwert wurde die Liquiditätsreserve eingerechnet. Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit der Angaben und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

  • Schmidtner GmbH
  • Postfach 62 04 40
  • 22404 Hamburg
  •  
  • Tel.: +49 (0) 40 - 325 07 14 - 0
  • Fax: +49 (0) 40 - 325 07 14 - 50
  • E-Mail: info@schmidtner-gmbh.de
© 2024 Schmidtner GmbH