Bouwfonds Parkhausfonds

Der neue Bouwfonds: Portfolio aus vermieteten Parkhäusern in den Niederlanden mit langfristigen Mietverträgen

Hier geht es zu den aktuellen Beteiligungen von Bouwfonds

Bouwfonds Parkhausfonds - Private Dutch Parking Fund II
Geschlossen
Produktklasse Alternativer Investmentfonds
Emissionshaus Bouwfonds
Emissionstyp Immobilienfonds, AIF
Kategorie Ausland, Gewerbe
Laufzeit 13 Jahre
Mindestbeteiligung 10.000 EUR
Eigenkapitalanteil 61,58%
Substanzquote 93,50%
Besteuerung Vermietung & Verpachtung
Auszahlungen1) k. A.
Gesamtmittelrückfluss1) 165 - 194%
Agio2) 5% Hinweis

Kurzportrait: Bouwfonds Private Dutch Parking Fund II

Die Abschaffung vieler Straßenparkplätze in den niederländischen Innenstädten hat zur Folge, dass die Nachfrage nach geeignetem Parkraum größer ist als das Angebot und somit die Parktarife drastisch steigen. Vor diesem Hintergrund bietet Ihnen der Bouwfonds Private Dutch Parking Fund II die Möglichkeit, in ein Portfolio von sechs bereits erworbenen, regional verteilten Parkhäusern in den Niederlanden zu investieren. Besonders die indexierten Mietverträge von 15 bis 45 Jahren können die Grundlage für einen stabilen Anlageerfolg bilden. Die Stadt Amsterdam und Q-Park, einer der führenden Parkraumbewirtschafter Europas bilden die bonitätsstarken Ankermieter.

Details: Bouwfonds Private Dutch Parking Fund II

  • Sechs Parkhäuser an sechs Standorten erworben
  • Q-Park und Stadt Amsterdam als bonitätsstarke Ankermieter
  • Anbieter mit großer Erfahrung im Spezialmarkt Parkhausfonds
  • Stabile Ertragserwartung durch hohe Nachfrage bei geringem Angebot
  • Gesamtmittelrückfluss von bis zu 194% und monatlichen Auszahlungen geplant
Emittentin
Bouwfonds Private Dutch Parking Fund II GmbH & Co. geschlossene Investment KG

Art
Geschlossener Publikums-AIF

KVG
IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Verwahrstelle
CACEIS Bank Deutschland GmbH

Fondsvolumen
97.094.500 EUR

Zeichnungskapital
58.090.000 EUR

Agio
2.754.500 EUR

Fremdkapital
36.250.000 EUR

Einkunftsart
§ 21 EStG Vermietung und Verpachtung

Aktuelles zum Bouwfonds Parkhausfonds

21.04.2015 Der Parkhausfonds Bouwfonds Private Dutch Parking Fund II

Risikohinweise

Die Anleger nehmen am Vermögen und Geschäftsergebnis (Gewinn und Verlust) der Fondsgesellschaft gemäß ihrer Beteiligungsquote im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen teil. Mit der Investition in die Fondsgesellschaft sind neben den Chancen auf Wertsteigerungen auch Risiken verbunden. Einzelheiten zu den wesentlichen Risiken des AIF befinden sich im Verkaufsprospekt auf den Seiten 17 ff.

Maximales Risiko:

Das maximale Risiko für die Anleger ist der Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals (Totalverlust) unter gleichzeitiger Verpflichtung zur Leistung weiterer Zahlungen aus ihrem Privatvermögen bis hin zur Privatinsolvenz, zum Beispiel durch Kosten für Steuer(nach)zahlungen oder durch eine individuelle Fremdfinanzierung der Beteiligung.

Marktrisiko:

Die Wertentwicklung der Parkhausimmobilien kann durch die Veränderung von Faktoren wie dem Standort, der Wettbewerbssituation, dem baulichen Zustand und den erzielbaren Mieteinnahmen negativ beeinflusst werden. Namentlich der jeweilige Standort einer Parkhausimmobilie kann aufgrund der weiteren Entwicklung der Umgebung, infrastrukturellen Entwicklungen, von Sozialstrukturen sowie regionalen und überregionalen Wettbewerbssituationen nachteiligen Entwicklungen ausgesetzt sein.

Immobilienrisiko:

Die Parkhausimmobilien sind grundsätzlich dem Risiko des zufälligen Untergangs und der Zerstörung ausgesetzt. Auch haftet die Fondsgesellschaft für Gefahren, die aus der Immobilie resultieren. Zudem können sich nicht entdeckte Altlasten auf dem jeweiligen Grundstück befinden bzw. sonstige Mängel den Parkhausimmobilien anhaften.

Mietausfallrisiko:

Es besteht das Risiko, dass Mieter ihren vertraglich vereinbarten Mietzins nicht oder nur zum Teil zahlen, gänzlich ausfallen oder andere wesentliche Pflichten aus dem Mietvertrag verletzen. Im Falle der ordentlichen oder außerordentlichen Beendigung von Mietverhältnissen besteht ferner das Risiko, dass keine Anschlussvermietung und/oder eine Anschlussvermietung nicht zu den geplanten Konditionen gefunden werden kann.

Kreditrisiken:

Es ist geplant, dass die Fondsgesellschaft die Parkhausimmobilien zum Teil über ein Darlehen finanziert. Dieses ist unabhängig von der Einnahmesituation der Fondsgesellschaft zu bedienen. Durch den im Rahmen der geplanten Darlehensaufnahme zu zahlenden Fremdkapitalzins erhöht sich die Eigenkapitalrentabilität der Fondsgesellschaft. Dieser Hebeleffekt wirkt sich nur so lange positiv aus, wie der Fremdkapitalzins unter der Gesamtkapitalrendite der geplanten Investitionen der Fondsgesellschaft liegt. Sofern jedoch der Fremdkapitalzins über der Gesamtkapitalrendite liegt, verstärkt der Hebeleffekt die negativen Auswirkungen auf das wirtschaftliche Ergebnis der Fondsgesellschaft im Vergleich mit einer ausschließlich über Eigenkapital erfolgenden Finanzierung. Ein entsprechender Vertrag über ein solches Darlehen ist derzeit noch nicht abgeschlossen worden.

Haftungsrisiken:

Die Anleger haften für Verbindlichkeiten der Fondsgesellschaft gegenüber Dritten als Kommanditisten mit der jeweils im Handelsregister eingetragenen Haftsumme. Die Haftung gegenüber Gesellschaftsgläubigern erlischt nur, soweit die Haftsumme in voller Höhe erbracht und nicht zurückgezahlt worden ist. Die Haftung kann bis zur jeweils im Handelsregister eingetragenen Haftsumme wieder aufleben, wenn – mit Zustimmung des betroffenen Anlegers – Auszahlungen der Fondsgesellschaft erfolgen, denen keine Gewinne gegenüberstehen und dadurch die jeweils im Handelsregister eingetragene Haftsumme zurückgezahlt wird. Durch die Freistellungsverpflichtung der sich als Treugeber beteiligenden Anleger gegenüber der Treuhandkommanditistin gelten die vorstehenden Risiken entsprechend auch für diese Anleger.

Risiko aus eingeschränkter Handelbarkeit:

Eine Rücknahme oder Kündigung der Anteile ist grundsätzlich nicht möglich. Eine Veräußerung des Anteils durch den Anleger ist zwar rechtlich möglich, insbesondere über sogenannte Zweitmarktplattformen. Aufgrund deren geringer Handelsvolumina und der Zustimmungsbedürftigkeit aller Gesellschafter und Treugeber zu einem Verkauf ist diese jedoch nicht sichergestellt.

Beteiligungsobjekt (zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung)

Bei den Standorten handelt es sich überwiegend um innerstädtische Lagen sowie um einen Krankenhausstandort. Die Städte haben mehrheitlich überdurchschnittliche Zentralität 1, was die Attraktivität der Standorte als Einkaufsorte unterstreicht. Die Anlageobjekte sind langfristig mit Mietverträgen von bis zu 45 Jahren vermietet. Mieter der Parkhäuser sind zwei Konzernge-sellschaften von Q-Park, einem der führenden europäischen Parkraumbewirtschafter, sowie die Gemeinde Amsterdam.

Die Fondsgesellschaft hat in folgende Parkhäuser investiert (Details befinden sich im Exposé auf den Seiten 8-15):

  1. Tiefgarage in Amersfoort
  2. Tiefgarage in Amsterdam
  3. Tiefgarage in Breda
  4. Tiefgarage in Eindhoven
  5. Hochgarage in Nieuwegein
  6. Tiefgarage in Zaandam

Mieter Q-Park:

Mieter von fünf der insgesamt sechs Investitionsobjekte sind zwei Konzerngesellschaften von Q-Park. Q-Park ist ein internationales Unternehmen der Parkraumbewirtschaftung, das sich auf qualitativ hochwertige Parkmöglichkeiten mit einem breiten Dienstleistungsangebot an strategischen Standorten spezialisiert hat. Die Gesellschafter sind überwiegend institutionelle Investoren, beispielsweise Versicherungsunternehmen wie Delta Lloyd und Pensionsfonds von ING, Rabobank und TKP. Die Kernaktivitäten von Q-Park bilden multifunktionales innerstädtisches Parken sowie Parken an Knotenpunkten des öffentlichen Verkehrs und an Krankenhäusern und Hotels. Q-Park ist in zehn nordwesteuropäischen Ländern vertreten und gehört nach Kontingent zu den drei führenden Parkhausbetreibern Europas.

Angebot geschlossen

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2021 Schmidtner GmbH