Dr. Peters Immobilienportfolio Deutschland I

Das Immobilienportfolio Deutschland I - Investieren mit dem Fokus Lebensmitteleinzelhandel

Dr. Peters Immobilienportfolio Deutschland I
HIER Infos bestellen
Produktklasse Alternativer Investmentfonds
Emissionshaus Dr. Peters
Emissionstyp Immobilienfonds, AIF
Kategorie Inland, Wohnen
Laufzeit 13 Jahre
Mindestbeteiligung 5.000 EUR
Eigenkapitalanteil 100 %
Substanzquote 90,2 %
Besteuerung Vermietung & Verpachtung
Auszahlungen1) 3,5 % p.a.
Gesamtmittelrückfluss1) 145,50 %
Agio2) 5% Hinweis

Prospekt
(Stand: Dezember 2020)
wAI
(Stand: Februar 2022)
Beitritt
(Stand: April 2022)

 
Agiofrei zeichnen

Agio sparen?
Zum Thema agiofreie Zeichnung beachten Sie bitte den Hinweis

Online-Zeichnung

Online zeichnen?
Bei diesem Fonds ist bald eine direkte Online-Zeichnung möglich

Unserer Service

Unser Service für Sie
Wir sind über die gesamte Fondslaufzeit stets an Ihrer Seite

Kurzportrait: Dr. Peters Immobilienportfolio Deutschland I

Mit dem Immobilienportfolio Deutschland I von Dr. Peters haben Sie die Möglichkeit, sich schon ab einer Mindestbeteiligungssumme von 5.000 EUR an einem Immobilienportfolio der Lebensmittel- und Nahversorgung zu beteiligen.

Der deutsche Immobilienmarkt befindet sich seit den letzten zehn Jahren auf einem kontinuierlichen Wachstumskurs. Im Jahr 2019 wurden rund 84,5 Mrd. EUR an den deutschen Immobilieninvestmentmärkten angelegt, ein Plus von 7,7 % gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2015. Dabei entfielen 68,3 Mrd. EUR auf den Gewerbeimmobilienmarkt, das in diesem Marktsegment höchste je dokumentierte Volumen. Auch während der Pandemie zeigt sich der nationale Immobilieninvestmentmarkt robust: In den ersten drei Quartalen 2020 wurden insgesamt 56,2 Mrd. EUR angelegt, damit war Deutschland gemessen am Transaktionsvolumen der zweitgrößte Immobilieninvestmentmarkt nach den USA. Auch im vierten Quartal setzten sich die regen Transaktionen fort. Ein klares Zeichen dafür, dass ungeachtet von Corona der Investitionsstandort Deutschland auch weiterhin ein attraktive Zieldestination für risikoadjustierte Investments ist. Immobilieninvestments gelten nach wie vor, auch nach dem Ausbruch der Pandemie, für viele Investoren als sichere und krisenfeste Wertanlage.

Die Dr. Peters Group ist seit mehr als 45 Jahren als Investment- und Asset-Manager im Immobilienbereich aktiv und hat in dieser Zeit viele erfolgreiche Fonds emittiert – vor allem in den Nutzungsklassen Einzelhandel, Wohnen im Alter und Hotel. Diese langjährige Erfahrung, gepaart mit der Stabilität des Immobilienmarkts, sind die Basis für das neue Immobilieninvestment aus dem Hause Dr. Peters: das Immobilienportfolio Deutschland I.

Details: Dr. Peters Immobilienportfolio Deutschland I

Vorteile

  • AIF als attraktive Alternative im aktuellen Niedrig-Zinsumfeld
  • Deutscher Immobilienmarkt seit den letzten zehn Jahren auf kontinuierlichem Wachstumskurs
  • Ausgewogene Risikostreuung
  • Dr. Peters Group mit mehr als 45 Jahren Emissionserfahrung

Ratings, Analysen, Auszeichnungen

Dr. Peters Immobilienportfolio Deutschland I: Ratings und Auszeichnungen

Beteiligungsobjekt (zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung)

Das Immobilienportfolio Deutschland I von Dr. Peters beteiligt sich an Objektgesellschaften oder an Zielfonds. Bei der Investition in Objektgesellschaften sind hinsichtlich der Immobilien folgende Kriterien einzuhalten:

  1. Mindestens 75% des investierten Kapitals wird in Objektgesellschaften investiert.
  2. Die Objektgesellschaften haben ihren jeweiligen Sitz im Geltungsbereich der AIFM-Richtlinie.
  3. Mindestens 80 % des investierten Kapitals wird in Gewerbeimmobilien investiert (Typ Hotel, Büro, Handel, Sozialimmobilien).
  4. Mindestens 80% des auf Ebene der Objektgesellschaften investierten Kapitals wird in Immobilien in Deutschland investiert.
  5. Die Beteiligungshöhe der Gesellschaft an den Objektgesellschaften beträgt mind. 80 %.
  6. Der Verkehrswert der jeweiligen Immobilie mindestens 2 Mio. EUR.

Investment 1: Fachmarktzentrum Bestwig

Das Immobilienportfolio Deutschland I GmbH & Co. geschlossene Investment KG hat am 14. Januar 2021 entsprechend den im Verkaufsprospekt vom 26.02.2021 aufgeführten Anlagegrenzen eine Beteiligung an der FMZ Bestwig GmbH & Co. KG erworben. Die Gesellschaft wird planmäßig rund 90 % des Kommanditkapitals der Objektgesellschaft halten.

Das Investment im Überblick

Fachmarktzentrum mit rd. 6.130 m² Verkaufsfläche (einschließlich Nebenflächen)

Lage/Adresse: 59909 Bestwig
Baujahr: 1998 und 2000 / Sanierung und Erweiterung 2008 und 2021
Mieter: u.a. Rewe, Tedi, KiK
Art der Übernahme: Asset-Deal (über eine Objektgesellschaft)
Kaufpreis: rund 11,35 Mio. EUR
Kommanditkapital: rund 7,3 Mio. EUR
Jährliche Nettokaltmieten: rund 643.000 EUR

Die Objektdaten

Bei dem vom Immobilienportfolio Deutschland I erworbenen Objekt handelt es sich um ein bestehendes und in Erweiterung befindliches eingeschossiges Nahversorgungs-/Fachmarktzentrum in einer für die Nutzung vorgeprägten Lage. Das Objekt besteht zukünftig aus drei separaten, im Jahr 1998 und 2000 errichteten Fachmärkten, die 2008 baulich erweitert wurden, sowie einem zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Investment Reports im Bau befindlichen SB-Verbrauchermarkt, der laut Bauplan im 4. Quartal 2021 fertiggestellt werden soll.

Die bestehenden Gebäude sind in Massivbauweise mit Satteldach errichtet, der Neubau in Massivbauweise mit einer aus Trapezblechen bestehenden Dachstruktur. Alle Gebäude sind eingeschossig. Bautechnisch entsprechen die Gebäude einem einfachen bis mittleren Qualitätsstandard und befinden sich in einem befriedigenden Zustand. Der Wertgutachter schätzt das Fachmarktzentrum als funktional und leicht überdurchschnittlich zu vergleichbar genutzten Objekten ein.

Nach Fertigstellung soll das Fachmarktzentrum über insgesamt rd. 5.465 m² Nettonutzfläche verfügen, wobei rd. 2.313 m² auf den aktuell im Bau befindlichen SB-Verbrauchermarkt entfällt. Dieser Neubau wird nach seiner Fertigstellung von demselben Rewe-Markt bezogen, der aktuell noch in einem der zuvor erwähnten, separaten Objekte als Mieter gelistet ist. Nach dem Auszug des Rewe-Markts aus dem Bestandsgebäude, wird dieses von einem CenterShop bezogen.

Die anderen beiden zuvor erwähnten Objekte sind an KiK und Tedi vermietet. Weiterhin wird auf dem Grundstück ein SB-Pavillon mit einem Bankautomat für die Sparkasse Hochsauerlandkreis errichtet. Die bestehenden Fachmärkte gruppieren sich um einen gemeinsamen Parkplatz mit rund 150 Stellplätzen im östlichen Teil des Grundstückes. Der im Bau befindliche SB-Verbrauchermarkt bildet zusammen mit dem ebenfalls projektierten Aldi-Markt (nicht zum Objekt gehörend) im westlichen Bereich einen eigenen räumlichen Bereich mit insgesamt 139 Stellplätzen, die gemeinschaftlich genutzt werden (davon 72 zum Objekt gehörend).

Das Fachmarktzentrum hat zwei Zufahrten, wobei eine Zufahrt über das angrenzende Grundstück mit dem projektierten Aldi-Markt führt (Wegerecht). Das Grundstück ist verkehrs- und versorgungstechnisch voll erschlossen.

Investment 2: Lebensmitteleinzelhandel Wietzendorf

Die Immobilienportfolio Deutschland I GmbH & Co. geschlossene Investment KG hat am 18. August 2021 entsprechend den im Verkaufsprospekt vom 26.02.2021 aufgeführten Anlagegrenzen eine Beteiligung an der IPD 1 Norddeutschland GmbH & Co. KG erworben. Diese wiederum hat am 13. August 2021 eine Immobilie in Wietzendorf, Niedersachsen, erworben, die u.a. an einen Netto-Markt langfristig vermietet ist. Die Gesellschaft hält rund 90 % des Kommanditkapitals der Objektgesellschaft.

Das Investment im Überblick

Lebensmitteldiscounter mit einer Mietfläche von rd. 1.534 m²

Hauptmieter: Netto
Lage/Adresse: Über der Brücke 13a, 29649 Wietzendorf
Baujahr: 2005 / Sanierung und Erweiterung 2008 und 2020
Hauptmieter: Netto Marken-Discount AG & Co. KG
Art der Übernahme: Asset-Deal (über eine Objektgesellschaft)
Kaufpreis: 4.142.000 EUR
Kommanditkapital: 2.280.311 EUR
Jährliche Nettokaltmieten: rund 228.000 EUR

Die Objektdaten

Bei dem Objekt handelt es sich um einen langfristig an Netto vermieteten Lebensmitteldiscounter mit 63 Kfz-Stellplätzen in einer überdurchschnittlichen Lage von Wietzendorf. Zudem stehen 73m² zur Nutzung als Gastronomiefläche zur Verfügung. Da die Fläche derzeit noch nicht vermietet ist, hat der Verkäufer eine 10-jährige Mietgarantie für die Gastronomiefläche abgegeben und diese mittels Bankbürgschaft abgesichert. Vor der Erweiterung und Sanierung des eingeschossigen Gebäudes im Jahr 2020, wurde das 2005 erbaute Objekt vom Lebensmitteldiscounter Penny genutzt.

Das bestehende Gebäude wurde in Stahlbetonskelettkonstruktion und massiver Bauweise errichtet und 2020 um rund 317 m² erweitert. Es entstand ein Flachbau mit einem seitlichen Anbau für die Gastronomiefläche. Im Rahmen der Baumaßnahme wurden die Gesamtflächen des Bestandsgebäudes entkernt und anschließend neu aufgeteilt. Zu einer neuen Verkaufsfläche kamen noch eine neue Kühlzeile, ein Teil der Backvorbereitung, ein Pfandlager sowie ein zusätzlicher neuer Anbau an der Südostseite des Gebäudes hinzu. Neben dem Verkaufsraum sind im Markt ein Eingangsbereich mit Pfandabgabezone sowie Lager-, Sozial-, Sanitär- und Technikflächen vorhanden.

Die Dächer wurden als Satteldächer mit Pfannendeckung, im Eingangsbereich als Flachdach und im Anlieferungsbereich als Pultdach konzipiert. Ferner wurde im Zuge des Umbaus der Eingangsbereich mit einer großen Fensterfront ausgestattet, damit der Verkaufsraum besser mit natürlichem Licht versorgt wird. Darüber hinaus wurde eine neue Einkaufswagenbox mit integrierten Fahrradständern auf dem Parkplatz vor dem Gebäude aufgestellt.

Nach dem Umbau verfügt das Gebäude über insg. 1.534 m² Mietfläche. Davon entfällt eine Verkaufsfläche von 1.065 m² auf „Netto“ und weitere 72 m² auf die Gastronomiefläche. Aufgrund der leicht überdurchschnittlichen Ausstattung, der ausreichenden Anzahl an Pkw-Außenstellplätzen sowie dem jungen Umbaujahr wurde die Objektqualität von einem externen Sachverständigen als leicht überdurchschnittlich bewertet.

Investment 3: Nahversorgungszentrum Thedinghausen

Die Immobilienportfolio Deutschland I GmbH & Co. geschlossene Investment KG (auch Investmentgesellschaft oder Gesellschaft genannt) hat am 27. Mai 2021 entsprechend den im Verkaufsprospekt vom 26. Februar 2021 aufgeführten Anlagegrenzen eine Beteiligung an der IPD 1 Norddeutschland GmbH & Co. KG erworben. Diese Objektgesellschaft ist nach Kaufvertragsschluss vom 13. August 2021 seit dem 1. September 2021 dingliche Eigentümerin einer Lebensmitteleinzelhandelsimmobilie in Wietzendorf, Niedersachsen, die u.a. an einen Netto-Markt langfristig vermietet ist. Die Investmentgesellschaft hält rund 90 % des Kommanditkapitals der Objektgesellschaft.

Das Investment im Überblick

Nahversorgungszentrum mit 7.800 m² Grundstück

Lage/Adresse: Mühlenstr. 3 + 5, 27321 Thedinghausen
Baujahr: Beide Gebäude wurden 2004 errichtet, das Gebäude des Lebensmitteldiscounters wurde 2018 erweitert inkl. Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen
Mieter: Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG & HOL`AB! Getränkemarkt GmbH
Art der Übernahme: Asset-Deal (über die Objektgesellschaft IPD 1 Norddeutschland GmbH & Co. KG)
Kaufpreis: 3.570.000 EUR
Kommanditkapital: 2.252.503 EUR
Jährliche Nettokaltmieten: 219.600 EUR (anfänglich)

Die Objektdaten

Das Investitionsobjekt besteht aus einem Discount-Supermarkt und einem Getränkefachmarkt. Die Gesamtgröße des Grundstücks beträgt 7.800 m². Beide Immobilien wurden 2004 in eingeschossiger Massivbauweise errichtet und langfristig an ihre heutigen Mieter übergeben. Dabei handelt es sich zum einen um Lidl – dem nach Anzahl der Filialen größten Discounter-Konzern der Welt – und zum anderen um den regional bekannten Getränkeanbieter HOL‘ AB!, der in Norddeutschland über 200 Filialen, teilweise im Franchiseverhältnis, betreibt.

Das Grundstück befindet sich in einem ehemaligen Industriegebiet und war bis in die 1970er Jahre Teil einer ehemaligen Dachpappenfabrik. Das Gelände und dessen Umfeld waren von massiven Verunreinigungen des Erdreichs und des Grundwassers betroffen. Bereits in den 90er Jahren fanden in Abstimmung mit den örtlichen Behörden Bodensanierungsmaßnahmen im Umkreis des Grundstücks statt, die eine abgeschlossene Sanierungsvereinbarung nach sich gezogen haben, in denen der Landkreis Verden auf Ansprüche gegen den Eigentümer verzichtet hat. Das unmittelbare Grundstücksumfeld ist mit Einfamilienhäusern bebaut.

Auf Wunsch und in Zusammenarbeit mit Lidl erfolgte 2018 eine Erweiterung und eine aufwendige Modernisierung des Supermarkts nach dem neuesten Stand der Technik. So wurde beispielsweise der Haupteingang mit der Pfandrückgabe zusammengelegt, das Lager und der Verkaufsraum signifikant verlängert sowie der Sozialbereich vergrößert und mit einem neuen Verbindungsgang zum Verkaufsraum versehen.

Aufgrund der guten Visibilität des Supermarkts, der langfristigen Vermietung an den renommierten Discounter-Konzern Lidl sowie dem jungen Umbaujahr wurde die Objektqualität in einem externen Wertgutachten als „leicht überdurchschnittlich“ bewertet. Positiv bewertet der Gutachter insbesondere die „adäquate Ausstattung“ und die „nutzungskonformen Grundrisslösungen“.

JETZT kostenlos alle Unterlagen anfordern

Ausschüttungsprognose1)

Beteiligungen, die Sie auch interessieren könnten:

PI Pro·Investor Immobilienfonds 5 PI Pro·Investor Immobilienfonds 5
Laufzeit: 08 Jahre
Rückfluss: 150,10 %1)
Mehr Infos
Primus Valor - ImmoChance Deutschland 11 ImmoChance Deutschland 11
Laufzeit: 07 Jahre
Rückfluss: 141,17%1)
Mehr Infos
PATRIZIA GrundInvest Europa Wohnen Plus PATRIZIA GrundInvest Wohnen
Laufzeit: 10 Jahre
Rückfluss: 145,00%1)
Mehr Infos
BVT Residential USA 17 BVT Residential USA 17
Laufzeit: 3 - 4 Jahre
Rückfluss: 133,00 %1)
Mehr Infos

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. In den Substanzwert wurde die Liquiditätsreserve eingerechnet. Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit der Angaben und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2022 Schmidtner GmbH