Primus Valor

(01.09.2020) Im Juli hat der Primus Valor ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus sein erstes Wohnimmobilienportfolio in Nordrhein-Westfalen erworben. Gerade einmal einen Monat später steht nun das zweite Investment fest: Für knapp über 15 Mio. EUR zzgl. Nebenkosten konnte das Habona-Fondsmanagement ein Portfolio mit weiteren Liegenschaften in den Städten Leipzig, Kehl und Lünen erwerben. Mit diesem Ankauf erfüllt der Primus Valor ICD 10 R+ bereits die Anforderungen des Verkaufsprospekts, das Kapital der Anleger auf mehrere Standorte in Deutschland breit aufzuteilen. Mehr dazu hier:

Primus Valor ICD 10 R+ plant Mietrendite von 5,5% p.a.

Leipzig ist mit ca. 50% der größte Standort des neuen Primus Valor ImmoChance Deutschland 10 R+-Wohnimmobilienportfolios, die Stadt Kehl macht einen Anteil von etwa einem Drittel aus, Lünen bildet die restlichen Prozente. Die gesamte Wohnfläche beträgt mehr als 10.000 qm, dazu kommen noch insgesamt mehr als 100 Stellplätze. Nach Abschluss der geplanten Renovierungsarbeiten soll die Mietrendite über alle Objekte bei ca. 5,5% p.a. liegen. Die Einnahmen sind von Anfang an hoch, denn nur etwas mehr als 5% der Wohneinheiten stehen aktuell leer.

Leipzig – 2018 die am schnellsten wachsende Großstadt in Deutschland

Leipzig gehört zu den zehn größten Städten in Deutschland. Als Oberzentrum bildet die Stadt mit Halle einen länderübergreifenden Ballungsraum, in dem 1,1 Mio. Einwohner leben. Seit dem Jahr 1999 ist die Einwohnerzahl von weniger als 450.000 auf knapp 600.000 angewachsen und 2018 war Leipzig die am schnellsten wachsende Großstadt in Deutschland. Porsche, BMW oder Siemens sind nur einige der lokalen Arbeitgeber mit eigenen Werken am Standort.

Erworben werden konnten in Leipzig drei Gebäude mit insgesamt 72 Wohneinheiten und fast 4.700 qm vermieteter Fläche. Hinzu kommen 65 Stellplätze. Die Gebäude stammen aus dem Jahr 1994. Neben Brandschutzmaßnahmen sollen die Außenanlagen aufgewertet und die Heizungen getauscht werden. Hinzu kommen die üblichen Sanierungen von leerstehenden Wohneinheiten und bei Mieterwechsel.

Kehl – direkt an Rhein und gegenüber der Metropole Straßburg gelegen

Kehl liegt ganz im Westen in Baden-Württemberg direkt am schönen Rhein und profitiert dabei durch seine unmittelbare Angrenzung an die Metropole Straßburg in Frankreich mit ihren mehr als 280.000 Einwohnern. Kehl selbst ist mit mehr als 36.000 Einwohnern seit 1971 Große Kreisstadt und ein klassisches Mittelzentrum in Deutschland. Karlsruhe im Norden und Freiburg im Süden sind in ca. 75 km über die Autobahn A5 zu erreichen.

In Kehl konnte das Fondsmanagement der Primus Valor AG ein Objekt mit 48 Wohneinheiten und insgesamt mehr als 3.150 qm Wohnfläche erwerben. Dazu kommen mehr als 30 Stellplätze. Das Gebäude ist Baujahr 1964. Auch hier sollen Brandschutzmaßnahmen vorgenommen, die Außenanlagen aufgewertet und die Heizungen getauscht werden. Hinzu kommen noch notwendige Arbeiten an der Fassade des Hauses. Leerstandswohnungen sollen genauso saniert werden wie bei einem Mieterwechsel.

Lünen – die Stadt zwischen Ruhrgebiet und Münsterland

Lünen ist mit über 86.000 Einwohnern die größte Stadt des Regierungsbezirks Arnsberg in Nordrhein-Westfalen. Das Mittelzentrum profitiert wirtschaftlich durch seine Lage im nordöstlichen Ruhrgebiet und geografisch vom südlichen Rand des Münsterlands. Die Bevölkerung wächst seit 2011 wieder kontinuierlich. Die Großbäckerei Kamps, der Bergbauzulieferer Caterpillar oder die STAEG sind als Arbeitgeber vor Ort präsent.

In Lünen wurden von der Fondsgesellschaft zwei Objekte mit 32 Wohneinheiten und knapp 2.450 qm Wohnfläche erworben. 53 Stellplätze sind außerdem vorhanden. Das Baujahr der Gebäude ist 1973. Im Rahmen der geplanten Aufwertung der Immobilien sollen die Elektrik zentralisiert, die Außenanlage und der Hof instandgesetzt, Garagen gebaut, Fenster und Eingangstüren getauscht sowie teilweise Balkone angebracht werden.

Eckdaten zum Primus Valor ICD R+

  • Geschlossener Publikums-AIF
  • Kauf von Wohnimmobilien in deutschen Mittel- und Oberzentren
  • Miet- und Wertsteigerungen der Objekte durch aktive Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen geplant
  • Auszahlungen von 3 - 5% p.a.
  • Prognostizierter Gesamtrückfluss ca. 145,62%
  • Platzierungsphase bis zum 31.12.2020 (Option auf 31.12.2021)
  • Mindestbeteiligung 10.000 EUR - fragen Sie nach Zeichnung ohne Agio

Beteiligungsunterlagen zum Primus Valor ICD 10 R+

ImmoChance Deutschland 10 ImmoChance Deutschland 10
Laufzeit: 7 Jahre
Rückfluss: 145,62%1)
Mehr Infos

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. Auch haben wir die Liquiditätsreserve nicht mit eingerechnet, sondern nur den reinen Substanzwert der Investition (bei einer Liquiditätsreserve von über 2 % haben wir das gekennzeichnet). Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

© 2020 Schmidtner GmbH