Hahn AG

(22.01.2024) Durch einen sehr niedrigen Wert des Hahn Pluswertfonds 180 Fachmarktzentrum Landshut hinsichtlich Erbschafts- und Schenkungssteuer von ca. 30 - 34 % lassen sich Freibeträge optimal nutzen. Dies gilt insbesondere bei entfernten Verwandtschaftsgraden. Gleichzeitig erhält der Beschenkte eine werthaltige Anlage im deutschen Einzelhandel von einem erfahrenen, inhabergeführten Anbieter, der über 40 Jahre Erfahrung und eine positive Leistungsbilanz verfügt. Lesen Sie mehr dazu:

Intelligente Vermögens-Übertragung Strategie mit neuem „Hahn Pluswertfonds 180“

Viele Personen würden gerne an entfernte Verwandte oder Freunde Vermögen vererben oder verschenken. Angesichts geringer Freigrenzen fallen hierauf häufig schon bei geringen Werten Steuern an. Um bevorstehende Vermögensübertragungen zu planen, ist es ratsam, frühzeitig darüber nachzudenken, wie man durch intelligente Vermögenstransfergestaltungen steuerliche Vorteile erzielen und die Freigrenzen besser nutzen kann.

Durch einen sehr niedrigen Wert des „Hahn Pluswertfonds 180 Fachmarktzentrum Landshut“ hinsichtlich Erbschafts- und Schenkungssteuer von ca. 30-34 % lassen sich Freibeträge optimal nutzen. Dies gilt insbesondere bei entfernten Verwandtschaftsgraden. Gleichzeitig erhält der Beschenkte eine werthaltige Anlage im deutschen Einzelhandel von einem erfahrenen, inhabergeführten Anbieter, der über 40 Jahre Erfahrung und eine positive Leistungsbilanz verfügt.

Gegenstand des Fonds ist ein Fachmarktzentrum in Landshut (Bayern) mit einer Gesamtmietfläche von ca. 13.380 m². Der Hauptmieter des Objekts ist die Bauhausgruppe, deren Mietvertrag bis zum Ende des Jahre 2033 läuft und noch zusätzliche Verlängerungsoptionen von 3 x 5 Jahren beinhaltet. Der zweite Mieter mit einem Anteil von ca. 12 % der Fläche ist Penny. Dieser Mietvertrag läuft noch bis 2030 und hat zwei Verlängerungsoptionen von je 5 Jahren. Beide Mietverträge sind indexiert und bieten dem Fonds damit eine hohe Sicherheit.

Die Anleger erhalten gemäß Prognose quartalsweise Auszahlungen von 4,5 % p.a. und eine geplante Gesamtausschüttung von knapp 172 %, bei einer geplanten Fondslaufzeit bis zum 31.12.2038. Mit einem Fremdkapitalanteil von lediglich 31 % und einem Veräußerungsfaktor zum 15-fachen wurde dieses Angebot sehr konservative kalkuliert.

Die Vorteile in der Übersicht:

  • Hahn mit über 40 Jahren Expertise für Einzelhandelsimmobilien
  • Sehr günstige Erb- und Schenkungssteuerliche Werte – ideal für Vermögensübertragungskonzepte
  • Sehr bonitätsstarke Ankermieter mit Bauhaus und Penny
  • Inflationsschutz bzw. Planungssicherheit durch indexierte Mietverträge
  • Sehr lange Mietverträge zzgl. Optionen von 3 bzw. 2 x 5 Jahren
  • nur 31 % Fremdkapital
  • Regelmäßige quartalsweise Ausschüttung von 4,5 % p.a. prognostiziert
  • Konservative Ertragsplanung Verkauf der Immobilie zum 15-fachen
  • Mindestbeteiligung ab 20.000, - EUR (über uns wie immer agiofrei)

Fazit: Schon vor der Corona-Krise verzeichnete der deutsche Baustoff- und Nahversorgungshandel stetig steigende Wachstumszahlen – Tendenz weiter steigend. Die Hahn-Verantwortlichen haben schon mit den aufgelösten Fonds bewiesen, dass Sie gute Ergebnisse abliefern können. Eine attraktive Rendite, eine beeindruckende Investmenthistorie und zwei ausgezeichnete Ankermieter sind nur drei von zahlreichen Gründen, in den Hahn Pluswertfonds 180 zu investieren. Daneben eignet sich dieser Fonds besonders für Vermögensübertragungskonzepte und bietet hierfür Vorteile.

Hier geht es zu den aktuellen Fonds der Hahn AG

Diese Informationen dienen Werbezwecken. Maßgeblich für die Angebote ist ausschließlich der Verkaufsprospekt der hier dargestellten Vermögensanlagen, der auch Hinweise zu den Risiken enthält. Der Inhalt dieser Internetpräsenz wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für die Zukunft.

Datenberechnung:
Bei der Berechnung einiger spezifischer Kennzahlen wie Eigenkapitalanteil und Substanzquote haben wir versucht, die Investments annähernd gleich zu betrachten. Die Substanzquote und den Eigenkapitalanteil haben wir generell ohne AGIO berechnet. In den Substanzwert wurde die Liquiditätsreserve eingerechnet. Daher können diese Werte von den Prospektangaben abweichen. Wir übernehmen keine Gewähr über die Richtigkeit der Angaben und bitten Sie, uns über eventuelle Fehler zu informieren.

1) Die dargestellten Werte sind ein Prognosewert (vor Steuern) laut Emissionsprospekt. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

2) Die Schmidtner GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den meisten Publikums-AIF/Beteiligungen das Agio komplett zu erstatten. Bei einigen wenigen Produkten ist die Zustimmung des Emissionshauses Voraussetzung. Für genaue Konditionen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (040 - 325 07 14 - 0) oder per E-Mail.

3) Bei diesen Produkten ist eine Streichung des AGIOs nicht möglich.

4) Rendite nach IRR (Interne-Zinsfuß-Methode)

  • Schmidtner GmbH
  • Postfach 62 04 40
  • 22404 Hamburg
  •  
  • Tel.: +49 (0) 40 - 325 07 14 - 0
  • Fax: +49 (0) 40 - 325 07 14 - 50
  • E-Mail: info@schmidtner-gmbh.de
© 2024 Schmidtner GmbH